VG-Wort Pixel

Video Pelosi in Taiwan erwartet - Spannungen nehmen zu

STORY: Die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, hat am Dienstag Malaysia besucht. In Kuala Lumpur traf sie sich mit Mitgliedern des malaysischen Parlaments und nahm in Begleitung des US-Botschafters an einem weiteren Treffen teil. Es wurde erwartet, dass Pelosi im Laufe des Tages nach Taiwan weiterreisen wird. Offiziell bestätigt ist die Visite aber nicht. China protestiert seit Wochen gegen eine mögliche Reise Pelosis nach Taiwan und hatte am Montag mit ernsthaften Konsequenzen gedroht. Unterdessen drohte die Regierung von Taiwan mit einer militärischen Gegenreaktion. Das Verteidigungsministerium in Taipeh erklärte am Dienstag, wenn die Spannungen zunähmen, würden als Reaktion auf "feindliche Bedrohungen" in angemessener Weise Streitkräfte entsandt. Taiwan habe einen vollständigen Überblick über die militärische Aktivität in seiner Umgebung. Zuvor waren einem Insider zufolge mehrere chinesische Kampfflugzeuge nahe der Grenzlinie in der Straße von Taiwan geflogen. Zudem patrouillieren chinesische Kriegsschiffe seit Montag in der Nähe der inoffiziellen Pufferzone in der Meerenge. Der Status Taiwans ist einer der Hauptkonfliktpunkte zwischen den USA und China. Die USA unterhalten zwar wie viele andere Staaten mit Rücksicht auf die Volksrepublik China keine formalen diplomatischen Beziehungen zu Taiwan. Sie unterstützen das Land jedoch mit militärischer Ausrüstung und sind dessen wichtigster Lieferant von Rüstungsgütern.
Mehr
Der Status Taiwans ist einer der Hauptkonfliktpunkte zwischen den USA und China.

Mehr zum Thema

Newsticker