VG-Wort Pixel

Video Spanien: Menschen fliehen vor Waldbrand

Großeinsatz für die Feuerwehr in Andalusien, im Süden von Spanien. Noch immer kämpfen die Einsatzkräfte gegen einen Flächenbrand, der am Mittwoch in der bergigen Sierra Bermeja ausgebrochen war. Das Feuert bedrohte auch einen beliebten Urlaubsort. Riesige Rauchschwaden, die aus den Bergen aufstiegen, waren schon von weitem zu sehen. Von den Rettungsdiensten veröffentlichte Aufnahmen zeigten Feuerwehrleute, die versuchten, die Flammen in dem trockenen, bewaldeten Gelände einzudämmen. Das Feuer habe eine ungewöhnliche Kraft und Stärke, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Premierminister Pedro Sanchez kündigte die Entsendung einer militärischen Notfalleinheit an, die bei der Bekämpfung des Feuers helfen soll. Die Menschen in mehreren Dörfern und Städten in der betroffenen Region mussten ihre Häuser verlassen und sich in Sicherheit bringen. Für sie wurden Notunterkünfte eingerichtet. Eine Behördenvertreterin sagte, der Brand sei offenbar vorsätzlich gelegt worden. Die Ermittler würden daran arbeiten, weitere Einzelheiten herauszufinden.
Mehr
Die Menschen in mehreren Dörfern und Städten in der betroffenen Region mussten ihre Häuser verlassen und sich in Sicherheit bringen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker