VG-Wort Pixel

Video Viele Tote bei Überschwemmungen in Indien

Überschwemmungen, die durch starke Regenfälle ausgelöst wurden, haben im südindischen Bundesstaat Kerala am Montag verheerende Schäden angerichtet. Wie auf diesen Bildern zu sehen ist, wurde unter anderem ein Haus am Ufer eines Flusses von den reißenden Strömen mitgerissen. Viele Flutopfer verloren alles, was sie besaßen, wie Shahul Hameed: "Gegen 23 Uhr drang das Wasser mit voller Wucht in mein Haus ein, und alle Gegenstände gingen verloren. Wir sind nicht in der Lage, die Gegenstände in unserem Haus zu finden. Wir haben nur noch die Kleidung, die wir anhaben. Wir appellieren an die Regierung, uns eine Entschädigung zu gewähren. Letztes Jahr hatte es nicht so viel geregnet wie in diesem Jahr." Ähnlich starke Überschwemmungen gab es zuletzt 2018. Schon damals hatten viele Menschen das gleiche Schicksal erleben müssen wie Hameed. Nach Angaben der örtlichen Behörden sind während der diesjährigen Flut bereits mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen - allein bei einem Erdrutsch starben mindestens 19. Wetterexperten prognostizierten am Montag für die kommenden Tage weitere Regenfälle.
Mehr
Im südindischen Bundesstaat Kerala haben heftige Regenfälle für eine Flut gesorgt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker