VG-Wort Pixel

Scheine über Scheine Geldtransporter verliert massenweise Bargeld – und die folgenden Autofahrer freuen sich

In Atlanta liegt das Geld auf der Straße – und zwar nicht im übertragenen Sinne.


Nachdem sich versehentlich die Tür eines Geldtransporters öffnet, wehen unzählige Dollar-Noten auf die Straße.


Viele Autofahrer nutzen die Gelegenheit und sammeln Banknoten ein.


Polizei und Transporter-Crew können nur ein paar Hundert Dollar sichern.


"Obwohl wir natürlich die Versuchung verstehen, ist es trotzdem Diebstahl und das Geld sollte zurückgegeben werden." – Sgt. Robert Parsons ggü. "WSB Radio"


Welche Summe insgesamt verloren wurde, ist derzeit nicht bekannt.


Die Polizei versucht jetzt die Geldsammler anhand ihrer Nummernschilder zu identifizieren.


Wer sich allerdings freiwillig meldet, muss keine Konsequenzen fürchten.


Offenbar drückt die US-Polizei in außergewöhnlichen Situationen hin und wieder ein Auge zu.
Mehr
Autofahrer in Atlanta erleben einen Geldregen: Durch eine offene Tür eines Geldtransporters fliegen massenweise Scheine auf den Highway. Klar, dass die meisten zum Sammeln des Bargelds rechts ranfahren. Doch dürfen sie das Geld behalten?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker