VG-Wort Pixel

Gleitschirmflieger in Gefahr Staubteufel reißt Paraglider in die Höhe – seine Ehefrau filmt das Drama

Bange Sekunden im australischen Manilla. Paraglider Matt O’Donnell wird von einem sogenannten Staubteufel in die Höhe gerissen. Der Luftwirbel schleudert den Gleitschirm-Piloten unkontrollierbar umher. O’Donnells Ehefrau filmt den dramatischen Vorfall. Auch die anderen Sportler kämpfen mit den Auswirkungen des Wetterphänomens.


Es geht ihm gut. Er ist okay. Hattest du gerade einen Herzinfarkt?
Das ist echt gruselig. Ich will nie wieder fliegen.


Staubteufel entstehen durch bodennahe Überhitzung der Luft. Alle Beteiligten überstehen die Begegnung mit dem Luftwirbel unverletzt. O’Donnell scheint der unheimliche Vorfall die Lust am Fliegen jedoch nicht verdorben zu haben. Im Anschluss legt der Hobbysportler mit seinem Schirm eine Strecke von 193 Kilometern zurück. Auf den turbulenten Start hätte er mit Sicherheit verzichten können.
Mehr
Dramatische Szenen im australischen Manilla. Ein Luftwirbel, auch Staubteufel genannt, überrascht eine Gruppe Paraglider, die sich auf den Start vorbereiten. Einer der Sportler kann sich nicht am Boden halten und wird in die Luft gerissen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker