VG-Wort Pixel

Covid-19 Nach Corona-Infektion: Tiger "Jupiter" im Zoo an Lungenentzündung gestorben

Sehen Sie im Video: Tiger stirbt an Lungenentzündung nach Covid-19 Infektion.




 Im Columbus Zoo und Aquarium in Ohio starb am Sonntag ein Tiger durch eine von Covid-19 verursachte Lungenentzündung - das gab der Zoo in einer Erklärung bekannt. Der Sibirische Tiger namens Jupiter wurde 14 Jahre alt. Das Tier hatte bereits zuvor eine chronische Erkrankung, die ihn anfällig machte. Ein paar Tage vor seinem Tod bemerkten Tierpfleger, dass es dem Tiger nicht gut ging und er sich krank verhielt. Eine erste Behandlung schien nicht zu wirken. Nach weiteren Behandlungen wurde sein Zustand nach Angaben der Tierpfleger jedoch stabil. Doch kurz darauf starb Jupiter. Der Tiger wurde im Moskauer Zoo geboren und lebte seit 2015 im Columbus Zoo in Ohio. Jupiter hat neun Jungtiere gezeugt, 6 davon in Ohio. Besucher und Tierpfleger erinnern sich an einen beeindruckenden, großen aber auch verspielten Tiger.
Mehr
Im Columbus Zoo und Aquarium in Ohio starb ein Tiger durch eine von Covid-19 verursachte Lungenentzündung – das gab der Zoo in einer Erklärung bekannt. Der Sibirische Tiger namens "Jupiter" wurde 14 Jahre alt.

Mehr zum Thema



Newsticker