VG-Wort Pixel

Virales Video Polizist tanzt kreativste Raser-Entschuldigungen – und begeistert mehr als vier Millionen Menschen

Sehen Sie im Video: Polizist tanzt kreativste Raser-Entschuldigungen – und begeistert mehr als 4 Millionen Menschen.








Dieser Polizist aus Australien geht bei TikTok zur Zeit viral. Senior Constable Matt Browne nahm seine eigene Version eines TikTok-Trends auf, bei der es darum geht, Beispiele zu nennen, wie Menschen auf etwas reagieren, das sie getan haben.  Polizist Matt Browne nennt in seinem Video Ausreden, die ihm Leute gegeben haben, wenn sie zu schnell gefahren sind. Zu den verschiedenen Ausreden wie: „Ich habe nur geprüft ob ihr Radar funktioniert. Scheint so zu sein", tanzt der Polizist mit ausdrucksloser Mine. Weitere Ausreden sind: „Ich habe bloß versucht, schnell dahin zu kommen, bevor ich vergessen habe, wo ich hinfahre"; Oder: „Der Wind hat mein Auto schneller gemacht."; Das Video, das auf der TikTok-Seite der South Australia Police geteilt wurde, hat bereits fast 5 Millionen Aufrufe. Zu dem Clip schreibt die Polizei: „Keine Ausreden. Vor allem nicht diese. Bitte fahr vorsichtig!"
Mehr
Dieser Polizist aus Australien geht bei TikTok zur Zeit viral. Senior Constable Matt Browne hatte eine besonders kreative Idee: Er tanzte die Entschuldigungen, die Raser ihm entgegenbrachten, wenn sie zu schnell gefahren waren.

Mehr zum Thema



Newsticker