HOME

Bombe in Auto entdeckt: New Yorker Polizei räumt Times Square

Im Herzen von New York, auf dem Times Square, hat die Polizei einen Bombenanschlag verhindern können. Polizisten war ein Geländewagen aufgefallen, aus dem kleine Blitze zuckten.

Auf dem New Yorker Times Square hat die Polizei in einem geparkten Auto eine Bombe entdeckt und entschärft. Die umliegenden Gebäude wurden am Samstagabend geräumt, tausende Passanten, Touristen und Theaterbesucher mussten die Gegend um den Platz verlassen.

Bürgermeister Michael Bloomberg bestätigte auf einer Pressekonferenz am frühen Sonntagmorgen, dass sich in dem verdächtigen Auto tatsächlich ein Sprengsatz befunden habe. Nach Angaben von Polizeichef Raymond Kelly wurden in dem Auto drei Propangasbehälter, Feuerwerkskörper, zwei 19-Liter-Kanister mit Benzin sowie zwei Uhren mit Batterien und elektrischen Kabeln entdeckt. Auch eine schwarze Metallbox, wie sie zur Aufbewahrung von Waffen benutzt wird, sei sichergestellt worden.

Schwer bewaffnete Sicherheitskräfte wurden auf den Platz entsandt, auch die Bundespolizei FBI war im Einsatz. Ein berittener Polizist war gegen 18.30 Uhr Ortszeit auf das qualmende Auto aufmerksam geworden. Die Ermittler gingen Berichten nach, wonach jemand das Auto fluchtartig verlassen haben und weggerannt sein soll. Die Aufnahmen von Videokameras würden überprüft. Die Nummernschilder des Geländewagens gehörten offenbar nicht zu dem Fahrzeug.

Präsident Barack Obama wurde nach Angaben des Weißen Hauses über den Zwischenfall unterrichtet, auch die Heimatschutzbehörde wurde informiert. Am Times Square in Manhattan liegen zahlreiche Broadway-Theater, allabendlich sind dort tausende Menschen unterwegs.

APN / APN
Themen in diesem Artikel