Chemieunfall 60 Menschen bei Bosch verletzt


Bei einem Chemieunfall in einer der Werkshallen von Bosch in Bamberg sind am frühen Freitagmorgen 60 Menschen verletzt worden. Zunächst war einem der Arbeiter schlecht geworden, dann kam es aus zunächst unbekannter Ursache zu einer chemischen Reaktion, sagte ein Sprecher der Bamberger Polizei.

Insgesamt mussten 60 Beschäftigte wegen Atembeschwerden und Übelkeit behandelt werden. Eine Gefährdung der Umwelt habe zu keinem Zeitpunkt bestanden. Das Werk sei weiträumig abgesperrt, der Betrieb eingestellt worden.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker