HOME

Belgien: Deutsches U-Boot aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt

Rund 100 Jahre lang ruhte vor der belgischen Küste bei Ostende ein deutsches U-Boot auf dem Meeresgrund. Ebenso wie die Überreste der 23 Besatzungsmitglieder. Nun wurde das Wrack wieder entdeckt.

Die Mannschaft einer U-14 steht im Frühjahr 1918 am Turm des U-Bootes

Die Mannschaft einer U-14 steht im Frühjahr 1918 am Turm des U-Bootes. Im Ersten Weltkrieg setzte die deutsche Marine zum ersten Mal U-Boote im Gefecht ein. 

Picture Alliance

Vor der belgischen Küste ist ein deutsches U-Boot aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt worden. Dies teilte der zuständige Gouverneur von Westflandern, Carl Decaluwé, am Dienstag laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Belga mit. Im Wrack seien 23 Besatzungsmitglieder gefunden worden. Das Boot lag demnach in der Nähe von Ostende.

Der Badeort an der Nordseeküste wurde Anfang des 20. Jahrhunderts zum beliebten Urlaubsziel für das Bürgertum, war aber während des Kriegs zwischen 1914 und 1918 immer wieder Ziel von Angriffen.

ivi / DPA
Themen in diesem Artikel