HOME

Willkommen in Hogwarts: Diese Spinne sieht aus wie eine Harry-Potter-Figur

In Indien entdeckten Forscher eine Spinne, die einer Figur aus "Harry Potter" wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Sie gaben ihr deshalb einen passenden Namen.

Harry Potter und seine Freunde in einer Filmszene

Harry, Hermine und Ron haben regelmäßig mit seltsamen – und oftmals furchteinflößenden – Kreaturen zu tun

Woher J.K. Rowling wohl ihre Ideen nimmt? Die Autorin der "Harry Potter"-Reihe erschuf in ihrem Kinderbuchklassiker eine ganze Welt voller faszinierender Charaktere und eindrucksvoller Schauplätze. Alles schien durchdacht bis in die kleinste Kleinigkeit und immer voller Fantasie und Liebe zu ihrer Geschichte erzählt. Doch wie kommt sie auf solche Wesen wie Dobby, den Hauself, oder den Ghul aus dem Hause Weasley? Das werden wir wahrscheinlich nie erfahren.

Die Wunder der Natur

Vielleicht lässt sich die Britin ja von der Natur inspirieren? In Indien wurde nun eine Spinne entdeckt, die große Ähnlichkeit mit einer Figur aus den "Harry Potter"-Büchern hat. Was liegt da näher, als das Tier auch gleich danach zu benennen?

"Wir haben eine Spinne nach dem Sprechenden Hut aus den Filmen benannt", schreibt einer der Forscher bei Twitter. "Darf ich vorstellen: Eriovixia gryffindori." Und tatsächlich hat die Spinne eine unverkennbare Ähnlichkeit mit dem alten Zauberhut von Godric Gryffindor, dem Gründer von Hogwarts. Jeder neuer Zauberschüler muss den Hut aufsetzen und wird von ihm einem der vier Häuser zugeteilt. Der Sprechende Hut ist sehr weise – wie es um die kognitiven Fähigkeiten der Spinne bestellt ist, ist nicht bekannt.

J.K. Rowling zeigte sich auf jeden Fall begeistert von dem kleinen Tier und begrüßte es bei Twitter.

Einer aus dem Forschungsteam soll als Kind ein sehr großer "Harry Potter"-Fan gewesen sein und habe deswegen beim Anblick der Spinne direkt an den Sprechenden Hut denken müssen. Die Forscher vermuten, dass die Spinne solch eine außergewöhnliche Form hat, um sich besser tarnen und vor ihren Feinden verstecken zu können. Neben der nur knapp sieben Millimeter großen Spinne haben sie in den vergangenen zwei Jahren bereits fünf weitere Spinnenarten entdeckt.

Der Sprechende Hut

So sieht er aus, der Sprechende Hut

vim
Themen in diesem Artikel