VG-Wort Pixel

Houston, Texas Elon Musk meldet sich nach tödlichem Tesla-Unfall zu Wort: "Autopilot war nicht aktiviert"

Sehen Sie im Video: Nach tödlichen Unfall mit Tesla wird untersucht, ob das Auto autonom unterwegs war.




Nach dem tödlichen Unfall mit einem Tesla in der Nähe von Houston im US-Bundesstaat Texas ist unklar, ob das Auto autonom unterwegs war. Am Dienstag wollen Ermittler bei Tesla Daten des betroffenen Fahrzeugtyps Model S sichern, erklärte die zuständige Polizeibehörde. Auslöser der Durchsuchung ist ein Tweet von Firmenchef Elon Musk. Demnach fuhr der Wagen zum Unfallzeitpunkt nicht per Autopilot. Zu Begründung führte er an, dass das autonome Fahren nur bei Straßen mit Spurlinien aktiviert werden könne - die Straße am Unfallort habe aber keine. Zwei Männer waren am Sonntag in ihrem Tesla gegen einen Baum geprallt und im Wrack verbrannt. Laut Polizeiangaben saß niemand am Steuer.
Mehr
Nach dem tödlichen Unfall mit einem Tesla in der Nähe von Houston wird untersucht, ob das Auto autonom unterwegs war. Für Firmenchef Elon Musk steht fest: Der Autopilot war zum Unfallzeitpunkt nicht eingeschaltet.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker