HOME

Fehler im Flugzeug-Fahrwerk: Notlandung in Westrumänien

Weil ein Fahrwerk der Passagiermaschine klemmte, hat der Pilot das Flugzeug in Westrumänien per Bauchlandung auf den Boden aufgesetzt. Vor dem Manöver mussten die Fluggäste eine Stunde an Bord bangen: Denn der Pilot blieb noch in der Luft, um Treibstoff zu verbrauchen.

Die Feuerwehr hat vor der Notlandung ein branddämmendes Schaumbett auf der Landebahn des Flughafens Timisoara (Temeschburg) versprüht, wie die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax berichtet. Die 47 Passagiere und vier Besatzungsmitglieder der regionalen Fluglinie Carpatair seien unverletzt geblieben. Die Maschine vom Typ Saab 2000 kam aus der moldawischen Hauptstadt Chisinau.

Nach Angaben der Flughafenbehörden konnten die Piloten das Bugfahrwerk des Flugzeugs auch nach mehrfachen Versuchen nicht ausfahren. Vor der Landung kreiste die Maschine rund eine Stunde über dem Flughafen, um Treibstoff zu verbrauchen und damit einer möglichen Explosion vorzubeugen.

DPA