VG-Wort Pixel

Fels stürzt auf Gleise Zwei Tote bei Zugunglück in den französischen Alpen


Auf dem Weg nach Nizza ist am Samstag ein Zug entgleist, nachdem ein Felsbrocken auf die Gleise gestürzt war. Zwei Menschen wurden bei dem Unglück getötet.

Bei einem Zugunglück in den französischen Alpen sind am Samstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Neun weitere Passagiere wurden verletzt, wie Rettungsdienste und Behörden mitteilten. Der bei Touristen beliebte kleine Zug verbindet die Küstenstadt Nizza mit dem Alpenort Digne-les-Bains. Er entgleiste nahe der Gemeinde Saint-Benoît, nachdem ein großer Felsbrocken herabgestürzt war.

Einer der beiden Waggons mit insgesamt 34 Insassen stürzte einen Abhang hinunter. Bei den Toten handelte es sich den Angaben zufolge um eine 49-jährige russische Touristin und eine 82-jährige Französin aus einem benachbarten Dorf. Der Feuerwehr zufolge gab es einen Schwerverletzten. Auch der Zugführer wurde verletzt. Die Rettungsarbeiten in der abgelegenen und verschneiten Gegend gestalteten sich schwierig. Beteiligt waren 110 Feuerwehrleute und 32 Fahrzeuge sowie zwei Hubschrauber.

she/AFP AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker