HOME

Paris: Frau wird für tot erklärt - und eine Stunde später von Polizisten wiederbelebt

Eine Pariserin stirbt an einem Herzinfarkt - so zumindest sehen es die alarmierten Rettungskräfte und schreiben es auf den Totenschein. Wenig später treffen Polizisten ein. Und plötzlich sehen sie leichte Bewegungen unter dem Leichentuch.

Polizisten ins Paris (Symbolfoto)

Zwei Polizisten aus Paris haben eine für tot erklärte Frau mit Reanimationsmaßnahmen zurück ins Leben geholt (Symbolfoto)

Als eine junge Pariserin nach Hause kommt, findet sie ihre Mutter leblos in der Wohnung. Die 49-jährige Frau, die seit fast 30 Jahren unter Magersucht leidet, hatte offenbar eine Herzattacke. Ihre Tochter alarmiert die Rettungskräfte, die aber scheinbar nichts mehr für das Opfer tun können. Um 18.10 Uhr wird sie für tot erklärt. So berichten es die französische "Le Parisien" und die britsche BBC.

Kurz darauf treffen demnach Polizisten in der Wohnung ein, sollen routinemäßig die Todesursache überprüfen. Dabei seien ihnen Bewegungen unter dem Leichentuch aufgefallen. Der Bauch der Frau hätte sich leicht bewegt. Beim Griff an die Halsschlagader stellten sie fest: Das Herz der Frau schlägt noch. "Unsere Kollegen dachten, sie seien in einer Folge von 'The Walking Dead'", scherzt der örtliche Polizeichef.

Offenbar war der Puls der zuvor für tot erklärten Frau aber sehr schwach. Die beiden Beamten holten sich den Berichten zufolge telefonische Unterstützung. Angeleitet von Fachleuchten der Feuerwehr hätten sie dann mit Reanimationsmaßnahmen angefangen. Nach rund 30 Minuten abwechselnder Herzmassage und Beatmung hätte die Frau dann wieder mit der selbstständigen Atmung angefangen. Auch das Herz habe wieder in einem regelmäßigen Rhythmus geschlagen, so die Polizei. Die 49-Jährige sei daraufhin in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht worden und befinde sich dort nun auf dem Weg der Besserung. Über ihren genauen Gesundheitszustand ist nichts bekannt.

Paris: "Eine Auferstehung nach Ostern"

Der Vorfall ereignete sich bereits vergangene Woche. "Es ist eine Auferstehung nach Ostern", beschreibt es der örtliche Bürgermeister gegenüber "Le Parisien". Der Polizeichef nannte es eine "verrückte Geschichte" und ein "nicht vorstellbares Szenario". Die beiden beteiligten Polizeibeamten sollen nun mit einer Verdienstmedaille ausgezeichnet werden.

Rettung vor Mexiko: Passagier fällt von Kreuzfahrtschiff "Oasis of the Seas"
fin
Themen in diesem Artikel