VG-Wort Pixel

Berührender Instagram-Post Greta Thunberg spricht über ihre Asperger-Diagnose: "Anders zu sein ist eine Superkraft"

Greta Thunberg trägt ein Schild, auf dem der Schriftzug "Schulstreik für das Klima" steht
Klimaaktivistin Greta Thunberg
© Vanessa Carvalho/ZUMA Wire / DPA
Sie wendet sich an ihre Kritiker und will anderen Betroffenen Mut machen: Auf Instagram spricht Greta Thunberg ganz offen über ihre Asperger-Diagnose – und was es bedeutet, "anders" zu sein. 

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg spricht auf Instagram offen über ihre Asperger-Erkrankung und will anderen Menschen damit Mut machen: "Ich habe das Asperger-Syndrom und das bedeutet, dass ich manchmal ein wenig anders bin als die Norm. Und unter den richtigen Umständen ist anders zu sein eine Superkraft."

In ihrer Botschaft wehrt sich die 16-Jährige auch gegen ihre Kritiker: "Wenn Hasser dich wegen deines Aussehens und deines Andersseins angreifen, bedeutet das, dass ihnen sonst nichts mehr bleibt. Und dann weißt du, dass du gewinnst." Die Klimaaktivistin wird immer wieder offen angefeindet - im Netz, aber auch von Politikern.

In der Nachricht spricht Greta auch über die negativen Seiten ihrer Krankheit: "Glaubt mir, meine Diagnose hat mich früher eingeschränkt. Bevor ich mit den Schulstreiks begann, hatte ich keine Energie, keine Freunde und sprach mit niemandem. Ich saß einfach alleine zu Hause und hatte eine Essstörung." Doch das sei nun vorbei. "Ich habe Bedeutung gefunden in einer Welt, die so vielen Menschen manchmal bedeutungslos erscheint." 

Greta ist Initiatorin der Bewegung "Fridays for Future" und sorgte zuletzt für viel Aufsehen als sie den Atlantik in einem Segelboot überquerte, um zum UN-Klimagipfel zu reisen. Er findet vom 21. bis 23. September in New York City statt. 

Lob für Greta

Für ihre offenen Worte auf Instagram bekommt die Aktivistin viel Lob. "Du bist unglaublich", kommentierte eine Nutzerin die Botschaft. Der Post wurde zwischenzeitlich mehr als 600.000 Mal geliked.

Das Asperger-Syndrom ist eine Entwicklungsstörung und gilt gemeinhin als eine leichter ausgeprägte Form von Autismus. In bestimmten Wissensbereichen können sich Menschen mit Asperger-Syndrom erstaunliche Fähigkeiten aneignen oder Gedächtnisleistungen zeigen. Man spricht dann von Inselbegabungen. Greta Thunberg hatte jüngst in einer Dokumentation gesagt, ohne die Erkrankung hätte sie den "Schulstreik fürs Klima" womöglich nie begonnen oder sich überhaupt nicht für das Klima interessiert.

ikr

Mehr zum Thema



Newsticker