HOME
Klimaaktivistin

Weltwirtschaftsforum

Für mehr Klimaschutz: Thunberg demonstriert in Davos

Klima stand im Mittelpunkt der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums. Greta Thunberg will dafür sorgen, dass das Thema im Fokus bleibt.

Greta Thunberg auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos

Hamburger Panoptikum

Greta Thunberg ist bald auf der Reeperbahn zu besichtigen

Donald Trump verteidigt Tötung von General Soleimani
+++ Trump-Ticker +++

"March of Life"

Trump wird vor Abtreibungsgegnern sprechen und freut sich auf eine "riesige Menschenmenge"

Prinz Charles und Greta Thunberg in Davos

Ungewöhnlich deutlich

"Versetzen Sie sich in die Lage der Kinder" – Prinz Charles steht Greta Thunberg zur Seite

Prinz Charles beim Weltwirtschaftsforum in Davos

Prinz Charles

Seine erste Begegnung mit Greta Thunberg

US-Präsident Donald Trump und die Klimaaktivistin Greta Thunberg

Weltwirtschaftsforum in Davos

Donald Trump maßregelt Greta Thunberg und neidet ihr ein wenig die "Time"-Auszeichnung

Weltwirtschaftsforum

Donald Trump maßregelt Greta Thunberg: "Sie hat mich auf dem Times Magazin ausgestochen"

Trump: Thunberg sollte sich auf andere Länder konzentrieren

Greta Thunbergs Rede im Video: Die Welt steht in Flammen

Weltwirtschaftsforum in Davos

Greta Thunbergs Rede im Video: Die Welt steht in Flammen

Klimaktivistin Luisa Neubauer
Meinung

Klimaktivistin

Die Gesellschaft besteht nicht nur aus Luisa Neubauer

Von Tilman Gerwien
US-Präsident Donald Trump, Greta Thunberg, US-Botschafter Richard Grenell, Grünen-Chef Robert Habeck

Weltwirtschaftsforum

Trump gegen Greta, Grenell gegen Habeck: der Tag der (Fern-)Duelle in Davos

Trump gegen Greta in Davos: Das Rededuell um den Klimaschutz

Greta Thunberg, Umweltaktivistin und Schülerin aus Schweden, spricht beim Weltwirtschaftsforum (WEF)

Weltwirtschaftforum

Greta Thunberg in Davos: "Meine Generation wird nicht ohne Kampf aufgeben"

Auf dem Weg nach Davos

50. Jahrestagung

Trump eröffnet Weltwirtschaftsforum mit Rede in Davos

Greta Thunberg: «Unser Haus brennt noch immer»

Natasha Mwansa in Davos

Davos

Die 18-jährige Klimaaktivistin, die Greta Thunberg beim Weltwirtschaftsforum in den Schatten stellt

Trump in Davos

Trump kritisiert Klimaschützer als "ewige Propheten des Untergangs"

Klimaaktivistin Greta Thunberg spricht während des Weltwirtschaftsforums in Davos

Wirtschaftsforum in Davos

Greta Thunberg kritisiert: Bislang "nichts getan" gegen den Klimawandel

Thunberg in Davos

Greta Thunberg fordert in Davos mehr Anstrengungen im Kampf gegen Klimawandel

Teilnehmer der Demonstration "Winterwanderung Strike WEF"
Interview

Protestbewegung "Strike WEF"

"Es ist Zeit, dass das Weltwirtschaftsforum abgeschafft wird"

Polizist in Davos

Weltwirtschaftsforum

Klima und Geopolitik in Davos

Weltwirtschaftsforum beginnt Jahrestagung in Davos

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) feiert 50-jähriges Jubiläum

Weltwirtschaftsforum in Davos

Greta kommt (und Luisa und Donald) aber "allein um Greta soll es nicht gehen"

Patrick Stewart ist großer Fan von Greta Thunberg

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.