HOME

"Wunderkind": Hochbegabter Neunjähriger unterbricht Studium nach Streit – kurz vor seinem Bachelorabschluss

"Wunderkind" Laurent Simons, 9, hat sein Studium an der niederländischen TU-Eindhoven nach einem Streit unterbrochen.  

Laurent, mit einem IQ von 145, steht in einem Aufnahmestudio

Der neunjährige Laurent hat einen IQ von 145 (hier bei einem Interviewtermin im Herbst dieses Jahres)

Mit acht Jahren legte Laurent S. sein Abitur ab. Jetzt, mit neun, steht er kurz vor dem Bachelor-Abschluss. In diversen Medien wurde daher ausführlich über ihn berichtet. Doch nach einem Streit mit der Universitätsverwaltung bricht der Hochbegabte nun sein Studium in Eindhoven ab. Die Eltern des belgisch-niederländischen Jungen hätten das entschieden, teilte der Vater Alexander S. in Amsterdam mit. 

Laurent hat einen IQ von 145

Laurent ist hochbegabt, hat einen IQ von 145 und bestand erst kürzlich sein Abitur. Inzwischen stand er kurz vor dem Bachelor-Abschluss in Elektro-Technik in Eindhoven.

Wissen testen: Bestehen Sie den wohl kürzesten IQ-Test der Welt?

Nach Angaben der Universitätsleitung wollten die Eltern, dass ihr Sohn vor seinem 10. Geburtstag Ende Dezember Examen machte. Das sei aber nicht möglich, erklärte die Universität. Laurent hätte noch einige Prüfungen ablegen müssen. Nach dem Zeitplan der Universität sollte Laurent Mitte 2020 sein Diplom bekommen.

Nach Angaben der Eltern gibt es Angebote von anderen Spitzenuniversitäten. Sie fürchten, dass die TU Eindhoven Laurent ohne Grund länger festhalten wolle. Das weist die Uni zurück.

km / DPA
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.