HOME

Japan: Zehnjähriger stirbt nach Explosion bei Feuerwerk

Bei einem Sommerfest in Japan kam es vor wenigen Tagen zu einer tödlichen Explosion. Bereits am Wochenende erlag eine Frau ihren Verletzungen. Jetzt starb ein zehnjähriger Junge.

Ein tragischer Unfall bei einem Feuerwerk in Japan hat ein zweites Todesopfer gefordert. Wie die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Montag meldete, erlag ein zehnjähriger Junge seinen schweren Brandverletzungen. Zuvor war bereits eine 44 Jahre alte Frau an den Folgen ihrer schweren Verbrennungen gestorben.

Insgesamt 60 Menschen im Alter zwischen zwei und 85 Jahren waren am vergangenen Donnerstag durch Explosionen bei einem hochsommerlichen Feuerwerk in der Provinz Kyoto verletzt worden, 18 davon schwer. Derzeit liegen noch 31 Menschen im Krankenhaus.

Der verstorbene zehnjährige Junge hatte schwere Verbrennungen an seinem gesamten Körper erlitten. Er hatte das Feuerwerk gemeinsam mit einer Bekannten seiner Großeltern besucht, die am Wochenende starb. Nach Informationen japanischer Medien hatte sich ein Kanister voll Benzin für einen Stromgenerator durch die Sonneneinstrahlung sowie durch die heiße Abluft des Generators erhitzt. Kurz vor dem Feuerwerk soll das Benzin beim Öffnen des Kanisters durch einen Imbissbudenbesitzer herausgeschossen sei und sich entzündet haben.

ono/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel