HOME

Angeklagter US-Milliardär: Jeffrey Epstein am Hals verletzt in Zelle gefunden - wurde er angegriffen oder war es ein Suizidversuch?

Die Verletzungen waren nicht schwer aber deutlich sichtbar: Mit Blutergüssen am Hals wurde der wegen Missbrauchs minderjähriger Mädchen angeklagten US-Milliardär Jeffrey Epstein in seiner Zelle gefunden. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Bereits 2007 ermittelten die Behörden wegen Sexhandels mit Minderjährigen gegen US-Milliardär Jeffrey Epstein

Bereits 2007 ermittelten die Behörden wegen Sexhandels mit Minderjährigen gegen US-Milliardär Jeffrey Epstein (M.)

DPA

Er wurde in Embryonalstellung in seiner Zelle gefunden. Er lag dort halb bewusstlos und hatte Blutergüsse an Hals und Nacken. Hat er versucht, sich umzubringen? Oder wurde er angegriffen? Was ist mit Jeffrey Epstein geschehen? Die Behörden in New York stehen vor einem Rätsel. Sicherheitshalber aber haben die Gefängniswärter den wegen Missbrauchs minderjähriger Mädchen angeklagten US-Milliardär als suizidgefährdet eingestuft und unter besonderer Beobachtung gestellt.

Epsteins Antrag auf Kaution abgelehnt

Die New Yorker Staatsanwaltschaft hatte vor zwei Wochen neue Vorwürfe gegen Epstein erhoben. Sie beschuldigt ihn, zwischen 2002 und 2005 Dutzende minderjährige Mädchen missbraucht zu haben. Epstein plädierte auf nicht schuldig. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu 45 Jahre Haft. Ein Bezirksrichter lehnte einen Antrag des 66-Jährigen auf Freilassung auf Kaution ab, weil er eine "Gefahr für die Allgemeinheit" sei.

Epstein hat ein Vermögen als Investmentbanker gemacht und ist mit zahllosen Prominenten und Politikern bekannt. Vor etwas mehr als zehn Jahren wurde er ebenfalls wegen Missbrauchs Minderjähriger verurteilt, konnte aber einen Deal aushandeln. Er erhielt lediglich eine 18-monatige Haftstrafe und kam nach 13 Monaten frei. Einer der damals beteiligten Staatsanwälte war Alex Acosta, der wegen der Angelegenheit zuletzt als Donald Trumps Arbeitsminister zurücktreten musste.

Wurde Jeffrey Epstein angegriffen?

Unterdessen versucht die Gefängnisleitung zu klären, was genau mit Epstein passiert ist. Ein Wärter habe gesagt, Epstein soll versucht haben, sich zu erhängen, berichtet etwa der US-Sender "CNBC". Anderen Gerüchten zufolge soll der Mitinsasse Nicholas Tartaglione Epstein angegriffen haben. Der frühere Polizist sitzt wegen vierfachen Mordes ein und soll zudem Kokaindealer sein, wie "CNBC" berichtet. Dessen Anwalt aber bestritt gegenüber der TV-Station entsprechende Vorwürfe, beklagte aber die Zustände im "Metropolitan Correctional Center" in Manhattan.

Quellen: "CNBC", DPA, AFP

nik