VG-Wort Pixel

Überraschung am Sonntag Känguru durchbricht Fensterscheibe - und springt bei Paar ins Ehebett

Känguru
Ein Känguru auf der Flucht (Archivbild)
© Picture Alliance
Ein Ehepaar aus dem australischen Bundesstaat Victoria ist noch einmal mit dem Schrecken davongekommen: Ein Känguru sprang durch eine Fensterscheibe und landete in ihrem Ehebett - als sie gemütlich ausschliefen.

Das sonntägliche Ausschlafen eines australischen Ehepaares wurde jäh unterbrochen: Als die Eheleute McConnell im Bett lagen, klirrte plötzlich eine Fensterscheibe und ein Känguru landete mitten im Bett des Paares aus dem Bundestaat Victoria. Dem australischen Radiosender "3AW Radio" sagte Bill McConnell nach dem nicht ungefährlichen Überraschungsbesuch: "Offensichtlich hatte es so viel Wucht, um durch das Fenster zu springen und auf Norma (seiner Ehefrau) zu landen, nur wenige Fuß von ihrem Gesicht."

Dann sei das verängstigte Känguru vom Bett gesprungen und durch die Schlafzimmertür den Flur entlanggehüpft. Das Ehepaar habe nach dem ersten Schrecken einige Zeit gebraucht, um zu begreifen, dass es sich um ein Känguru handele. Im Haus gefangen, habe das Tier dann verzweifelt versucht, einen Weg nach draußen zu finden.

Flucht durch die Hintertür

"Ich bin glücklich, dass wir nicht verletzt wurden", so McConnell gegenüber dem Radiosender. In Panik sprang es gegen Möbel und geschlossene Fenster. Um sich gegen das Tier zu verteidigen, griff Bill McConnell zu einem Stück Mobiliar: "Ich nahm einen Stuhl, wie ein Löwenbändiger, um mich zu schützen, nur für den Fall der Fälle." Weiter erzählte McConnell, "es traf den Fernseher, dann saß es einfach hinter einem Stuhl."

Nachdem es sich wieder einigermaßen orientieren konnte, fand das verstörte Känguru den Hinterausgang und sprang der Morgensonne entgegen. Doch offenbar nicht ohne eine letzten Stunt hinzulegen - auf der Flucht sprang es über einen zwei Meter hohen Zaun.

amt

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker