VG-Wort Pixel

Kolumbien Nach Regenfällen: Anwohner müssen stinkendes Schaumbad nehmen

Sehen Sie im Video: Nach Regenfällen – Anwohner müssen stinkendes Schaumbad nehmen.




Ein Schaumbad der unangenehmen Sorte mussten am Mittwoch Bewohner der kolumbianischen Stadt Soacha nehmen. Giftige und stinkende Schaumwolken drückten dort morgens nach heftigen Regenfällen in der Nacht in Wohnhäuser und türmten sich in den Straßen. Anwohner William Sanchez fand seine Küche morgens mit Schaum gefüllt vor und befürchtete, dass sein Heim Schaden nehmen könnte. "Ehrlich gesagt, kann dieses Haus jeden Moment einstürzen, und ich werde unter einer Brücke schlafen müssen. Ich bin arbeitslos, ich lebe mit Behinderungen". Mindestens 30 Gebäude seien betroffen, hieß es. Feuerwehrleute versprühten Wasser, um den Schaum zu dezimieren. Lokale Medien berichteten, der Schaum stamme aus einem Abwasserkanal, der durch den Regen übergelaufen sei. Eine Laboranalyse soll Klarheit darüber bringen, ob Chemikalien, Abfälle oder andere Stoffe für den Schaum gesorgt haben.
Mehr
Bewohner der kolumbianischen Stadt Soacha ärgern sich über mutmaßlich giftigen Schaum in ihren Wohnungen. Örtliche Medien berichteten, der Schaum stamme aus einem Abwasserkanal, der übergelaufen sei. Eine Laboranalyse soll Klarheit bringen.

Mehr zum Thema



Newsticker