HOME

Gewalt-Attacke im Supermarkt: Frankfurt: Mann tritt Dreijährigem in den Bauch und verletzt ihn

In Frankfurt ist ein Mann in einem Supermarkt ausgerastet und hat einen Dreijährigen getreten. Zwei Männer können den 28-Jährigen stellen und ihn der Polizei übergeben. 

Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blauclicht fährt durch Frankfurt.

In einem Supermarkt in Frankfurt spielten sich die brutalen Szenen ab (Symbolbild)

Picture Alliance

Offenbar aufgrund psychischer Probleme hat ein 28-jähriger aus Frankfurt am Samstagmorgen nach einem gerade mal drei Jahre alten Kind getreten. Laut Polizei war der Junge mit seiner Großmutter in einem Supermarkt, als der Mann ausrastete - und wohl nur, weil ihm der Dreijährige vermutlich nicht sofort Platz machte. Demnach trat der 28-Jährige dem Kind in den Bauch, ehe er flüchtete.


Zwei Männer verfolgen den Täter

Zwei Männer, die die Tat beobachtet hatten, nahmen die Verfolgung auf und stellten den Täter. Dieser habe daraufhin ein Messer gezückt "und mehrere Stichbewegungen" in Richtung des 22- und 39-Jährigen durchgeführt, schreibt die Polizei.

Verletztes Kind muss ins Krankenhaus

Dem Duo gelang es dennoch, den Mann bis zum Eintreffen der Beamten aufzuhalten, die ihn festnahmen und später in eine psychiatrische Einrichtung überwiesen. Das verletzte Kind indes wurde wegen des Verdachtes auf ein mögliches Schädel-Hirn-Trauma in ein Krankenhaus gebracht.

she
Themen in diesem Artikel