VG-Wort Pixel

Fluss Buriganga Dramatische Szenen bei Rettungsarbeiten: Dutzende Tote nach Schiffsunglück in Bangladesch

Sehen Sie im Video: Dutzende Tote nach Schiffsunglück in Bangladesch.




Bei einem Schiffsunglück im bangladeschischen Narayanganj sind mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen. Rettungskräfte trugen am Montag die Körper der Verstorbenen aus dem Shitalakshya-Fluss, nachdem am Vortag eine Fähre kurz nach ihrer Abfahrt mit einem Frachtschiff kollidiert und daraufhin gesunken war. Ein Sturm hatte die Bergungsarbeiten in der Nacht zuvor durch erschwert. Ein großer Kran sowie Taucher waren am Montag im Einsatz, während Angehörige sich am Ufer versammelten und um ihre Familienmitglieder und Freunde trauerten. Die Fähre hatte rund 50 Passagiere an Bord. Die Polizei teilte mit, dass es einige geschafft hätten, an Land zu schwimmen. Viele der Passagiere wollten ursprünglich die Stadt verlassen, um einem einwöchigen Lockdown zu entkommen, den die Regierung wegen der Ausbreitung des Coronavirus angekündigt hatte.
Mehr
Eine Fähre ist in Bangladesch mit einem Frachter kollidiert und gesunken. Mindestens 26 Menschen starben. Ein Sturm erschwerte die Rettungsarbeiten.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker