HOME

Stuttgart: Siebenjährige hört Rauchmelder und rettet Nachbarin das Leben

Obwohl ihre Wohnung bereits völlig verraucht war, bekam eine 74-Jährige vom Alarm ihres Rauchmelders nichts mit. Glücklicherweise hat sie eine junge Nachbarin mit deutlich besseren Ohren.

Ein Rauchmelder, umgeben von Rauch, hängt an einer Zimmerdecke

Eine 74-Jährige überhörte das laute Piepsen ihres Rauchmelders - eine siebenjährige Nachbarin zum Glück nicht (Symbolbild)

Der Aufmerksamkeit eines Kindes aus der Nachbarfamilie hat eine 74-jährige Frau in Stuttgart vermutlich ihr Leben zu verdanken: Das siebenjährige Mädchen hörte in dem Mehrfamilienhaus den Alarm eines Rauchmelders und machte seine Mutter auf die akustischen Warnsignale aufmerksam, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Im Treppenhaus stellten Mutter und Tochter dann fest, dass es sich um den Rauchmelder in der Erdgeschosswohnung der 74-Jährigen handelte.

Die herbeigerufenen Rettungskräfte brachen die Wohnungstür auf und holten die hilflose Seniorin aus der verrauchten Wohnung. Die 74-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon, sie wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Brandursache war offenbar eine brennende Zigarettenkippe, die in einem Mülleimer in der Küche entsorgt worden war.

mod / AFP