HOME

Wetter: Sonne - von den Alpen bis zur Küste

Endlich: Mit Frühlingstemperaturen bis zu 24 Grad wird das Wetter zur Wochenmitte die Menschen in Deutschland verwöhnen. Von den Küsten bis zu den Alpen scheint am Mittwoch die Sonne.

Mit Temperaturen von teilweise mehr als 20 Grad kommt der Frühling in dieser Woche endlich nach Deutschland. Während sich die Menschen im Süden bereits am Dienstag über viel Sonne und laue Lüfte freuen dürfen, muss sich der Norden Deutschlands noch einen Tag gedulden. Derzeit ist die Natur nach Einschätzung der Fachleute rund zwei Wochen im Rückstand. "Diese Woche wird aber einiges aufgeholt", sagte Manfred Spatzierer vom Wetterdienst Meteomedia am Montag.

Bis zu 20 Grad am Oberrhein

Tief "Linnea" sorgt dafür, dass der Dienstag von den Mittelgebirgen nach Norden häufig grau in grau beginnt, stellenweise regnet es ein wenig. Im Tagesverlauf klingt der Regen ab und die Wolkendecke wird brüchig. Im Süden startet der Tag in exponierten Lagen nebelig, dafür setzt sich unter dem Einfluss einer Brücke zwischen den Hochdruckgebieten "Ingo" und "Jörg" mehr und mehr die Sonne durch. Die Temperaturen liegen zwischen 11 Grad auf Rügen und 20 Grad am Oberrhein.

Unbeständig am Wochenende

Am Mittwoch regiert dann in ganz Deutschland der Frühling. Die Temperaturen erreichen 14 bis 22 Grad. Am Donnerstag ziehen im Westen und Norden wieder Wolkenfelder auf, ganz vereinzelt kann es daraus ein wenig regnen. Mit Höchstwerten von 12 bis 18 Grad bleibt es aber mild. Zum Wochenende wird es dann nach der Vorhersage wieder kühler. Das werde den Frühling zwar bremsen, sagte Spatzierer. "Ein Rückschlag ist es jedoch nicht."

Themen in diesem Artikel