VG-Wort Pixel

Wetter in Deutschland "Die nächsten Tage haben es in sich!" Diese Karte zeigt, wo Gewitter und Starkregen aufziehen

Zwei Passanten versuchen, sich unter einem Pullover vor dem Regen zu schützen.
Wie hier in Frankfurt am Main überraschte bereits am Wochenende der starke Sommerregen Menschen in vielen Teilen Deutschlands
Der Deutsche Wetterdienst warnt für Dienstag und Mittwoch vor schweren Regenschauern, Hagel und starken Gewittern. Betroffen sei am Dienstag zunächst der Südwesten Deutschlands, im Laufe des Tages ziehe das Gewitter in Richtung Norden.

Wie der deutsche Wetterdienst am Dienstagmorgen mitteilte, bringt ein Tief über Deutschland in den kommenden Tagen unbeständiges und regnerisches Wetter ins Land. Besonders betroffen ist zunächst der Südwesten. Am Dienstagnachmittag kann es dort teils unwetterartig gewittern und stark regnen − der DWD rechnete örtlich in kurzer Zeit mit bis zu 40 Litern pro Quadratmeter. 

Das Wetter bringt diese Woche Hagel und schwere Sturmböen

Am Abend und in der Nacht zu Mittwoch verlagern sich diese Gewitter weiter in Richtung Norden, dann könnten besonders Thüringen und Sachsen betroffen sein. Lokal sind heftiger Starkregen, größerer Hagel und schwere Sturmböen möglich. Im Nordosten Deutschlands ist es bis zum Abend hingegen heiter und trocken. Die Höchsttemperaturen liegen am Dienstag im Südwesten und Westen bei 18 bis 24 Grad, sonst bei 22 bis 30 Grad, im Osten bis 32 Grad. 

Auch in der Nacht zum Mittwoch kann es gebietsweise Gewitter und Starkregen geben. Ganz im Norden und im Nordosten ist es trocken. Die Tiefstwerte liegen im Norden und Osten bei 21 bis 17 Grad, im Süden und Westen bei 16 bis 10 Grad.

Hohe Temperaturen trotz starker Unwetter in Deutschland

Am Mittwoch regnet es gebietsweise teils kräftig weiter. Im Westen und Teilen der Mitte warnt der DWD vor Unwettern durch wiederholte Starkregenfälle. Im Norden und Nordosten ziehen erst gegen Nachmittag und am Abend teils heftige Schauer und Gewitter auf. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 18 bis 25 Grad in der Südwesthälfte, in der Nordosthälfte bei 24 bis 31 Grad.

Unwetterwarnung: Sehen Sie live, wo gerade Gewitter aufziehen

Die untenstehende interaktive Karte zeigt, wo es gerade besonders stürmisch ist. Darüber hinaus kann man über den Zeitstrahl unten in der Grafik auch die Vorhersage für einen späteren Zeitpunkt abrufen. Oben rechts kann die dargestellte Ebene auch auf beispielsweise Regen oder Schnee umgestellt werden. 

Sollte die Grafik nicht angezeigt werden, klicken Sie bitte hier.

Bereitgestellt wird der Service von Windy.com. Die Macher nutzen für ihre Darstellungen und Vorhersagen das Modell vom "Europäischen Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage". Aktuelle Warnungen zur Unwetterlage gibt es auch beim Deutschen Wetterdienst.

Wetter in Deutschland: "Die nächsten Tage haben es in sich!" Diese Karte zeigt, wo Gewitter und Starkregen aufziehen

Sehen Sie in diesem Video: An der Nordostküste in England ist es in der kleinen Stadt Whitby zu einem seltsamen Spektakel gekommen. Teile der Straßen und der Strand sind mit weißem Schaum bedeckt. Wie kommt es zu diesem Phänomen?

ldh DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker