VG-Wort Pixel

Asiatisch für Anfänger 7 Obst & Gemüse


Wagen Sie mehr Multikulti: Bringen Sie europäische Rezepte mit asiatischem Gemüse zusammen - und umgekehrt. Dadurch gewinnen beide. Und Sie auch.

Am Rande des Universums Asia-Laden liegt ein Biotop voll wundersamer Gewächse, das Sie sich auf jeden Fall aus der Nähe anschauen sollten, selbst wenn Ihnen dort auf den ersten Blick fast gar nichts bekannt vorkommt: das Kühlregal. Auf den Märkten Südostasiens ist selbst im kleinsten Dorf das Angebot an frischen Früchten und Gemüsesorten gigantisch. Bei uns ist die Auswahl zwar kleiner, aber immer noch erfreulich vielfältig.

Auberginen zum Beispiel kennt man bei uns meist nur birnenförmig, knüppeldick und lila. Beim Asia-Händler zeigen sie sich plötzlich von ihrer zierlichen Seite, sind gelb oder grün und so groß wie Golfbälle - oder aber schlank und leuchtend violett mit hellen Streifen. Manche kommen kugelig und weiß daher und machen verständlich, weshalb Auberginen auf Englisch "Eggplant" (Eierpflanze) heißen.

Am Anfang werden Sie es vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig finden, in einem Gulasch auf die winzigen Erbsenauberginen zu stoßen. Aber schon bald werden Sie diesen kleinen, knackig-bitteren Akzent zu schätzen wissen. Dann können Sie mit neu entfachtem kulinarischem Mut weitergehen - etwa mit einem deftigen Eintopf aus Cassava, der eine Partygesellschaft satt und zufrieden machen kann. Oder mit Pak Choi, der sich pur als Beilage zum Braten genauso wunderbar macht wie mit einer süß-scharfen Erdnuss-Sauce.

Der Ausflug ins asiatische Grüne verbindet gleich drei gute Taten miteinander: Sie trainieren Ihre Kreativität, Sie bereichern Ihre Küche, und Sie steigern bei allen, die mitessen, die Produktion von Glückshormonen.

Ruth Hoffmann GesundLeben

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker