HOME

Sonde "Maven" gestartet: Nasa wagt nächstes Mars-Abenteuer

Kein anderer Planet wurde bisher öfter besucht als der Mars. An keinem anderen Planeten sind aber auch mehr Missionen gescheitert. Mit "Maven" hat die Nasa nun trotzdem wieder eine Sonde gestartet.

Die Raumsonde "Maven" ist auf dem Weg zum Mars. Die rund elf Meter lange und inklusive Treibstoff mehr als 2500 Kilogramm schwere Forschungssonde ist am Montagnachmittag (Ortszeit) an Bord einer Atlas-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral gestartet, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Der Start sei bei strahlendem Sonnenschein reibungslos verlaufen.

Was veränderte die Mars-Atmosphäre?

In etwa zehn Monaten Flugzeit soll "Maven" (die Abkürzung steht für "Mars Atmosphere and Volatile Evolution"; übersetzt etwa "Entstehung der Atmosphäre und der flüchtigen Bestandteile des Mars") im September 2014 in der Atmosphäre des Mars ankommen und dann eine einjährige Forschungsmission beginnen.

"Maven" soll um den Roten Planeten kreisen und dessen Atmosphäre untersuchen. Von den Daten erhoffen sich die Nasa-Forscher Erkenntnisse darüber, wie es dazu kam, dass sich auf dem Mars kein Leben entwickeln oder halten konnte. Zudem möchten die Wissenschaftler Kenntnisse über die Klimaveränderung auf einem erdähnlichen Planeten gewinnen, die beim Kampf gegen den Klimawandel hilfreich sein können.

dho/DPA / DPA