HOME

Protokoll: "Ich habe Angst, sie bringen sich gegenseitig um"

Junge, 12 Jahre alt, die Mutter leidet an Wahnvorstellungen:

"Ich glaube nicht so recht an Wunder. Ich habe zwar schon gelesen, dass es so was gibt, dass Menschen zum Beispiel gesund wurden, nachdem sie intensiv gebetet haben, aber Wunder? Meine Mutter behauptet, Wunder wirken zu können. Unser Wohnzimmer ist wie ein Kirchenraum ausgestattet. Überall stehen Kerzen, hängen Ikonen an den Wänden. Meine Mutter besprüht mich mit Weihwasser, um mich dem Teufel zu entreißen. Ständig betet sie, legt die Hände auf. Sie achtet auch darauf, dass ich nicht zu oft mit dem Vater zusammen bin, der ihrer Meinung nach ein Teufel ist, mich in die Verdammnis zieht. Auch für ihn betet sie. Meine Mutter ist davon überzeugt, dass die Menschen im Altenheim, in dem sie arbeitet, durch sie geheilt werden, sie zum Beispiel keinen Rollstuhl mehr brauchen. Sie redet nur noch von Gott, will, dass ich mit ihr bete, an ihre Heilkraft glaube. Das ist zum Verrücktwerden. Sobald ich einen Klassenkameraden mit nach Hause bringe, sprengt sie Weihwasser, spricht heilende Worte.

Meine Eltern brüllen sich ständig an.

Mein Vater kann dieses Wundergerede nicht mehr hören. Er sagt, meine Mutter sei krank, sie müsse in die Klinik und behandelt werden. Es ist furchtbar. Ich kann diesen Streit nicht mehr ertragen. Die Eltern sollen nicht mehr streiten. Ich bitte sie immer darum. Wenn ich im Bett liege, höre ich sie schreien, manchmal habe ich Angst, sie bringen sich gegenseitig um. Der Vater droht mit Scheidung. Was soll ich bloß machen? Ich müsste mich für Vater oder Mutter entscheiden. Das kann ich doch nicht, es sind meine Eltern. Ich möchte, dass sie zusammenbleiben. Ich liebe beide. Es könnte doch sein, dass meine Mutter wirklich heilen kann, und dann würde man ihr sehr unrecht tun."

print
Themen in diesem Artikel