HOME

175 Jahre alt: Darwins Schildkröte feiert Geburtstag

1835 kam sie von den Galapagos-Inseln nach England. Ihr "Herrchen": kein geringerer als der Evolutionstheoretiker Charles Darwin. Jetzt hat die Riesenschildkröte Harriet ihren 175. Geburtstag gefeiert.

In einem Zoo im australischen Brisbane hat die vermutlich älteste noch lebende Riesenschildkröte der Welt ihren 175. Geburtstag gefeiert. Zur Feier des Tages gab es für die Schildkröte Harriet, die 1835 im zarten Alter von geschätzten fünf Jahren vom britischen Naturforscher und Begründer der Evolutionstheorie, Charles Darwin, von den Galapagos-Inseln mit nach England genommen wurde, einen Geburtstagskuchen und ihr Leibgericht: Hibiskusblüten. "Uns geht’s gut und wir hoffen wirklich, dass Harriet noch viel älter wird", sagte Krötenpflegerin Laura Campbell. Harriet lebt seit Mitte des 19. Jahrhunderts in Australien.

Der "Langlebigkeitsrekord" liegt bei 188 Jahren, gehalten ebenfalls von einer Galapagos-Riesenschildkröte, die vor ihrem Tod dem König von Tonga gehörte.

Darwin hatte bei einer seiner Forschungsreisen zu den Galapagos- Inseln drei Riesenschildkröten mitgenommen und sie - da er sie allesamt für männliche Exemplare hielt - Tom, Dick und Harry genannt. Erst in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde der kleine Irrtum festgestellt, und aus Harry wurde Harriet.

DPA / DPA