HOME

Kuriose Verteidigung: Australier wehrt Weißen Hai mit Besen ab

Um sich einen Weißen Hai vom Leib zu halten, hat ein Australier beherzt zu einem Besen gegriffen.  Immer wieder versuchte er, das Tier abzuwehren. Doch so leicht ließ sich der fünfeinhalb Meter lange Raubfisch nicht abwimmeln.

Weißer Hai

Mit einem roten Besen hat ein australischer Angler einen fünfeinhalb Meter langen Weißen Hai abgewehrt

Sie werden über sechs Meter lang und bis zu zwei Tonnen schwer: Der Weiße Hai ist der unangefochtene König der Meere und steht in der Nahrungskette der Ozeane ganz weit oben. Die Tiere gehören zu einer der wenigen von weltweit über 500 Hai-Spezies, die Menschen überhaupt gefährlich werden können. Auch deshalb dürfte das Video des australischen Anglers Dan Hoey bei vielen Zuschauern für Schaudern sorgen.

Hoey schipperte mit einer kleinen Crew nahe der südaustralischen Stadt Port Fairy auf See, als plötzlich ein Weißer Hai auftauchte und direkt auf die Motoren des Fischerbootes zuhielt.

Um sein Schiff und die Menschen an Bord zu schützen, griff Hoey zu einem ungewöhnlichen Mittel: Mit einem Besen versuchte er, das Tier abzuwehren, er drückte ihn immer wieder gegen die Schnauze des Tiers. Der australischen Zeitung "Herald Sun" sagte Hoey: "Das große Biest tauchte plötzlich auf und wollte uns partout nicht in Ruhe lassen." Der australische Fischer schätzte die Länge des Raubfisches auf fünfeinhalb Meter - also ein durchaus stattliches, wohl weibliches Exemplar. Hoeys Boot war nur zwei Meter länger.

"Der Hai hätte fast in meine Yamaha-Motoren gebissen"

"Ich versuchte den Hai vom Boot wegzudrücken, aber sie kam zurück und wollte noch mehr." Die Haidame war offenbar auf den Geschmack gekommen. Eigentlich waren die Männer auf See, um eine andere Hai-Spezies zu fangen - einen australischen Glatthai. Hierfür hatten sie einen Käfig mit Ködern präpariert. "Als der Hai sich den Käfig voller Köder geschnappt hatte, dachten wir, sie sei fertig, doch sie kam zurück und wollte mehr." Hoey glaubt, dass das Weibchen schwanger war. Zudem soll sie einen sehr gereizten Eindruck gemacht haben, "der Hai hätte fast in meine Yamaha-Motoren gebissen, hinterließ zum Schluss jedoch nur einige Dellen und Kratzer", so Hoey.

Steve Norton, der ebenfalls mit an Bord war und die unheimliche Begegnung filmte, sagte der Zeitung "The Age", er sei in Sorge gewesen, der Hai könnte ins Boot springen. Selbst nach 20 Minuten ließ sich das Tier nicht vertreiben und umkreiste die Angler weiter. Dann habe Hoey den Anker gelichtet und überließ dem Hai die örtlichen Fischgründe. Dabei befanden sich die Männer immer noch in Sichtweite zur Küste, die Gewässer, in denen sie dem Hai begegneten, hatten eine tiefe von zirka 30 Metern.

Australien: Das passiert, wenn Jetski-Fahrer einen Weißen Hai ärgern
Keine Angst, kein Käfig: So hautnah haben Sie Weiße Haie noch nie gesehen
Ein großer Weißer Hai springt aus dem Wasser

Als Kind vom Filmklassiker "Der Weiße Hai" fasziniert - doch zunächst verängstigt, entdeckte Fotograf Michael Mueller Schritt für Schritt seine Leidenschaft für diese Tiere. "Ich habe in jungen Jahren vor der Küste San Franciscos gesurft, wo viele Weiße Haie leben und oft neben den Surfern Robben angreifen", sagt er. Vor rund 10 Jahren habe er sich entscheiden, ohne Käfig mit ihnen zu tauchen. 


amt
Themen in diesem Artikel