BODYBUILDING Insulin-Doping in Muskel-Buden


Immer mehr Bodybuilder missbrauchen anscheinend Insulin als Dopingmittel zum schnelleren Muskelaufbau.

Immer mehr Bodybuilder missbrauchen Insulin als Dopingmittel zum schnelleren Muskelaufbau. Das berichtet der Münchner Endokrinologe Christian Strasburger in der Apothekenzeitschrift »Diabetiker Ratgeber«. Das lebenswichtige Hormon, das als Medikament für Diabetiker zur Verfügung steht, regt Stoffwechselvorgänge im Körper an und kann nach Angaben des Experten den Aufbau der Muskulatur tatsächlich fördern.

Tödliche Gefahren

Normalerweise wird Insulin von der Bauchspeicheldrüse in genau der Menge produziert und ausgeschüttet, die der Körper benötigt. Bei Diabetikern ist die Produktion gestört. Deshalb müssen sie sich regelmäßig Insulin spritzen. Strasburger warnt gesunde Bodybilder nachdrücklich davor, das Hormon zusätzlich einzunehmen. Sie wüssten offenbar nicht, dass sie damit einen mitunter tödlichen Unterzucker auslösen könnten. Seit drei Jahren steht Insulin den Angaben zufolge auf der Doping-Liste der Leistungssportler.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker