HOME

Hochwasser: Etwa 25 Meter langer Deichriss bei Ratzdorf

In einem noch nicht sanierten Deich bei Ratzdorf ist in der Nacht zum Freitag ein erster Riss aufgetreten. Dieser sei etwa 25 Meter lang, sagte der brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck am Morgen im RBB. Es sehe aber so aus, als wenn der Riss beherrschbar sei.

In der Nacht zum Freitag hat es bei Ratzdorf (Oder-Spree) im Süden Brandenburgs einen Deichriss an der Oder von etwa 25 Metern gegeben. Es handele sich um einen noch nicht erneuerten Deichabschnitt, sagte Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) am Morgen im Inforadio des RBB. Es sei aber gelungen, den Deich abzudichten. Der Riss zeige, "dass es gut war, über 130 Kilometer Deiche neu zu bauen, denn dieser Riss ist an einem der letzen Stücke Altdeich aufgetreten". Auch einige Sickerstellen an nicht sanierten Deichabschnitten seien nicht gefährlich. Platzeck rechnet damit, dass das Hochwasser noch etwa vier bis fünf Tage auf die Deiche an der Oder drücken wird. Er sei aber überzeugt, dass die seit der "Jahrhundertflut" von 1997 sanierten Deiche halten werden.

APN/DPA / DPA