HOME

Pegel steigt weiter: Landkreis Oder-Spree ruft höchste Alarmstufe aus

Die Lage in den brandenburgischen Hochwassergebieten spitzt sich zu. In Ratzdorf lag der Pegel der Oder am frühen Morgen bei 6,08 Metern und damit 18 Zentimeter über dem Richtwert der Alarmstufe vier.

Die Lage in den brandenburgischen Hochwassergebieten spitzt sich zu. In Ratzdorf lag der Pegel der Oder am frühen Morgen bei 6,08 Metern und damit 18 Zentimeter über dem Richtwert der Alarmstufe vier. Nach Angaben des Hochwassermeldezentrums in Frankfurt (Oder) steigt der Pegel durchschnittlich um vier bis fünf Zentimeter pro Stunde. Die Höchststände des Sommerhochwassers 1997 würden allerdings voraussichtlich nicht erreicht.

Angesichts der aus Polen kommenden Wassermassen rief der Landkreis Oder-Spree am Mittwochabend die höchste Alarmstufe aus. Ministerpräsident Matthias Platzeck brach seinen Urlaub ab. Die brandenburgische Umweltministerin Anita Tack will sich am (heutigen) Donnerstag vor Ort ein Bild machen.

In Polen hat sich die Lage an der Weichsel entspannt. An der Oder besteht in Frankfurts polnischer Nachbarstadt Slubice mit zahlreichen tief liegenden Stadtteilen aber die Gefahr von Überflutungen und Deichbrüchen. Das örtliche Krankenhaus musste bereits geräumt werden.       

DPA/APN / DPA