KW 20/2003 Warum gibt es schwule Menschen? (Mensch Maier, Hamburg)


Falco Tötzel ist überzeugt: "Weil es wahre Liebe nur unter Männern gibt."

r.s.

Das ist eigentlich eine saublöde Frage, die man sehr schwer, wenn überhaupt beantworten kann. Ich denke, ich war schon als Kleinkind schwul. Bereits im Kindergarten habe ich mir einen grossen Bruder gewünscht, bei dem ich hätte mich einkuscheln können. Also muss eine Veranlagung dessen bereits schon im frühen Alter vorhanden sein. Bei dem einen ist sie mehr, bei dem anderen weniger und bei manchen überhaupt nicht vorhanden. Eine andere Version: Physisch bedingt sucht sich ein Kind immer ein Leittier. Wächst das Kind ohne Vater auf, so wird die Mutter dafür bestimmt. Der sexuelle Instinkt der Frau ist im normalfall auf Männer spezifiziert. Der Junge bemerkt das und favoriert dadurch auch Männer. Kann natürlich auch sein. Falsch ist es meiner Meinung nach, wenn eine Veranlagung dafür vorhanden ist, diese zu verdrängen. Psychisch gesehen, wenn man nicht versucht dies auszuleben, wird man immer Probleme haben. Man muss es ja nicht offentlich publizieren. Gerade auch das Internet bietet Möglichkeiten, wo man sich anonym vereinbaren und auch treffen kann. Schwule, werden immer noch diskriminiert. Schwule, wenn diese was erreichen wollen, müssen immer einen Schritt gegenüber den heterosexuellen Mitbewerbern, Kollegen voraus sein. Die im allgemeinen so genannte Loyalität gegen über uns ist unserem konservativen Land, auch auf der Welt, noch nicht vorhanden. Auf die Frage, zurückzukommen. Es gibt sie halt und mehr und öfter als man denkt.

Lothar Schweinzer, Grafenwöhr

Da das Sexualzentrum des Jungen im Mutterleib vom Immunsystem der Mutter, das das Geschlecht des Kindes falsch erkannt hat, falsch programiert wird. Passiert bei ca 4% aller Jungen

Jürgen Brandt, Malmö/Schweden

es handelt sich meisstens um Söhne mit starker Mutterbindung.Mütter, die ihre Söhne nicht loslassen können und ihnen eine verschrobene Welt von Frauenfeindlcihkeit einimpfen

Erhofft sich hier irgendjemand eine ernsthafte Antwort?

Torsten aus Langenfeld

Homosexualität ist eine Gesellschaftskrankheit die aus Mangelerscheinungen resultiert! Ich habe nichts gegen schwule Menschen, bin aber überzeugt das niemand dazu bestimmt ist schwul zu sein. Unter gewissen Umständen und mit gewisser äußerer Beeinflussung kann JEDER schwul werden. Es kommt aber immer noch auf die Gedanken an die sich ein Jeder selber macht. Man kann sich auch über Jahre hinweg falsche Tatsachen suggerieren. Wenn man Jungs, die als kleine Kinder mit Puppen spielen, sagt: "sowas machen nur Mädchen" setzt sich das natürlich fest. Je nach dem Wie und wie stark sich das Kind mit dem Gedanken befasst denkt es vielleicht irgendwann es sei im falschen Körper gebohren, um nur mal ein Beispiel zu nennen. Ich habe aber letztens ein lustiges Zitat im TV gehört: "Es gibt doch auch keine Hunde im Menschenkörper" .... Das Problem ist auch das viele Angst davor haben Schwul zu sein oder zu werden. Wenn man sich dann jeden Tag sagt "Ich bin nicht schwul, ich bin nic! ht schwul ... usw." bewirkt das im Grunde genau das Gegenteil weil das Unterbewusstsein das Wörtchen "NICHT" nicht verarbeiten kann... Was man sich im Endeffekt die ganze Zeit sagt, ist: "Ich BIN schwul!" Was natürlich über einen längeren Zeitraum eine Suggestion ergibt. Die Kirche (ich bin nicht gläubig im Sinne von Religionen) sagt z.B. das Homosexualität aus ungelösten psychischen Problemen resultiert, was durchaus zu dem passt was ich gesagt habe. Wenn es im Unterbewusstsein größere Probleme gibt ist man automatisch leichter zu beeinflussen (Die Gesellschaft sagt ja schwul sein ist gaaaanz normal). Soweit ich das beurteilen kann ist Homosexualität auch meistens nur auf die sexuelle Schiene beschränkt. Ich finde es übrigens auch komisch das schwule versuchen sich wie Frauen zu verhalten. Warum nehmen sich Ihre Partner nicht direkt Frauen, wenn es nicht nur auf den Körper ankommt. Und das man als Mann auf Männerkörper steht ist im Prinzip nur eine Sache der Gewöhnung. Wie! oben schon erwähnt kann man sich auch mit Suggestionen dazu b! ringen a ls Mann auf andre Männerkörper zu stehen.... .... nach meine chaotischen Geschreibsel hier kann ich nur sagen: Habt euch alle lieb, ob nun männlein oder weiblein... und seid nicht alle so oversexed.

A. Müller, Düsseldorf

Wenn in der Schwangerschaft zum falschen Zeitpunkt das falsche Hormon (bei Mädchen Testosteron, bei Jungen Östrogen)ausgeschüttet wird, wird das Kind Homosexuell. Das geschiet zwischen dem 3 und 4 Lebensmonat.

Schleucher R., Borchen

Warum sollte es keine geben?

Jörg, Köln

Weil Gott Bock auf Abwechslung hatte! Und ansonsten wäre die Welt ja auch viel zu eintönig und langweilig!

konrad, düsseldorf

weil in der natur auf grund evolution die natur immer wieder neue 'arten' hervorbringt. jeder mensch ist ein individium und hat mit sein leben gleichzeitig seine daseins berechtigung. ( möchte mann die unterschiede oder das übereinstimmende zwischen menschen hervorheben....angst für das unbekannte ist ein schlechte ratgeber) sie hätten auch fragen können: wieso essen manche leute gerne rosenkohl und ander nicht.

Speck,Schorndorf

.....damit das ofmals farblose Leben bunter wird!!!!!!!!

weil die menschen langeweile haben?

Mark Schmidt, Neubrandenburg

Die Frage ist verkehrt gestellt. Zwischen dem roten hetero und dem violetten schwul gibt es eine schillernde Farbenpracht im Regenbogen. Oder anders ausgedrückt: Ohne äußere Einflüsse wäre der Mensch im großen Durchschnitt bi. Jeder könnte mit jedem, so sich eine sexuelle Anziehungskraft ergibt. Durch Erziehung, Gesellschaft, Kirche, Erwartungshaltungen etc. wird bei vielen nur die Hetero-Seite des Sexuallebens genutzt. Sie kämen gar nicht darauf, auch mal die andere Seite zu nutzen. Ich möchte auch prophezeien, dass der Anteil homosexueller Menschen ansteigen wird. Zum einen fallen die Denkgrenzen, wie ich sie oben erwähnte, zum anderen muss sich die Natur ja was einfallen lassen, um die Überbevölkerung zu stoppen. Da ist die Homosexualität doch eine interessante Variante: Spaß am und mit Sex, aber keine Nachkommen. ;-)

Michael,VIERSEN

ich denke mal das es die liebe ist!!

daniel

Ich weiss nicht ob es genetisch bedingt ist. Oft ist es meiner Meinung nach eine Lust eines Mannes auf eine Mann, die Lust auf das männliche, das Frauen nicht bieten können. Liebe zwischen Männern ? Ich kann es mir ohne Sex nicht vorstellen.

Steffi; Ulm

Die Frage sollte eher heissen, warum gibt es Homosexualität... denn ich bin eine Frau die die sehr verwirrende Erfahrung gemacht hat sich in eine andere Frau zu verlieben... ich denke eine wissenschaftliche Erklärung, wie z.B. "erbliche Veranlagung" gibt es nicht! Es passiert einfach, dass man sich zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlt! Ich glaube auch, dass die Erziehung eine entscheidende Rolle spielt: Entweder wird man sehr offen erzogen und ist offener für Neues, also auch empfänglich für derartige Gefühlsentwicklungen, oder man wird strikt nach einer Glaubensform oder der Einstellung "so wars bei uns und so ists bei Dir mein Kind" erzogen und käme nie auf die Idee auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden! Ich glaube auch, dass viele Menschen die im heterosexuellen enttäuscht wurden, sich dem homosexuellen zuwenden! Da kenn ich auch ein paar mittlerweile sehr lang bestehende Beziehungen die aufgrund dieser Begebenheit entstanden sind! Im Grunde ist es doch eigentlich egal, ob homo, hetero, schwul oder lesbisch, solange es einem gutgeht und man sich wohlfühlt!??! Ich denke auch, dass es nicht normal ist hetero zu sein, normal ist es zu lieben und geliebt zu werden, egal in welcher sexuellen Orientierung es auch immer ist!

WoWa, Frankfurt

Schwulität ist ein natürlicher Regulierungsmechanismus, damit sich die Menschen nicht so stark vermehren.

Chris, München

Damit man nicht fragen muss "Seit wann wissen Sie, dass Sie Heterosexuell sind und was haben Ihre Eltern dazu gesagt..."

florian

warum nicht?

Köke, Ulm

Weil die Götter es so wollten, gibt es auch schwule Menschen: vgl. Platon, Symposion.

Olf Elbro, Nürnberg

Gegenfrage: Warum gibt es Politiker?

Daniel, Erfurt :)

Als Homosexueller könnte ich genauso die Frage stellen: Wieso sind die anderen alle hetero??

Spiegel, München

Weil das bei Säugetieren nichts besonderes ist.

Falco Tötzel

weil es wahre Liebe nur unter Männern gibt.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker