Neurobiologie Probleme lösen im Schlaf


Knifflige Aufgaben lassen sich tatsächlich leichter lösen, wenn man eine Nacht darüber schläft. Das haben Schlafforscher der Universitäten Lübeck und Köln jetzt wissenschaftlich bewiesen.

Knifflige Aufgaben lassen sich tatsächlich leichter lösen, wenn man eine Nacht darüber schläft. Das haben Schlafforscher der Universitäten Lübeck und Köln jetzt wissenschaftlich bewiesen. Sie hatten Testpersonen Zahlenreihen vorgelegt, in denen eine verborgene Struktur entdeckt werden musste. Von den Probanden, die das Problem eine Nacht überschlafen hatten, konnten doppelt so viele die Lösung finden, als von denen, die ohne Schlaf am Morgen ein zweites Mal an der Aufgabe getüftelt hatten.

Neuorganisation frischer Gedächtnisinhalte erfolgt im Schlaf

Eine weitere Testgruppe hatte am Morgen über den Zahlenreihen brüten müssen und sich dann nach einer Pause von acht Stunden noch einmal an die Arbeit gemacht. "Auch diese Probanden konnten die Aufgabe nicht besser lösen, als die Nachtarbeiter, obwohl sie nicht übermüdet waren", sagte Jan Born vom Institut für Neuroendokrinologie der Universität Lübeck. Das Team präsentiert seine Studie im britischen Fachjournal "Nature" (Bd. 427, S. 352) vom Donnerstag.

Die Erklärung für das Phänomen, das viele Menschen bereits an sich selbst beobachtet haben, liegt für Born in der Struktur des menschlichen Gedächtnisses. Während des Schlafens werden demnach Informationen von einem zum anderen Gehirnteil geleitet. "Neu Erlerntes und Erlebtes wird zunächst in dem Hippocampus genannten Teil des Gehirns zwischengespeichert", erläuterte Born. "Im Schlaf werden diese Informationen reaktiviert und als neuronales Impulsmuster an die Hirnrinde gesendet. Dort wird das neue Wissen dann mit dem Langzeitgedächtnis verknüpft." Die mit dieser Übertragung verbundene Neuorganisation der frischen Gedächtnisinhalte könnte laut Born dazu führen, dass man für die Probleme des Vortags nach dem Aufwachen einen besseren Durchblick hat.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker