HOME

Spektakulärer Fund im Harz: Ein halber Dino im Steinblock

Festtag für Jäger prähistorischer Knochen: Im Harz wurden große Teile eines Europasaurus-Skeletts in einem Gesteinsbrocken entdeckt. Der Fund gilt als Sensation.

Paläontologen haben in einem Steinblock aus dem Harz mehr als 28 versteinerte Europasaurus-Knochen freigelegt. "Es ist der beste Fund, den wir in den letzten 14 Jahren hatten", sagte Nils Knötschke, wissenschaftlicher Leiter des privaten Freilichtmuseums Dinosaurier-Park Münchehagen (Niedersachsen). "In dem Block liegt wohl ein halber Dinosaurier." Mit Hilfe moderner Methoden sollen nun unter anderem die Todesumstände des Tieres ergründet werden. Beim Europasaurus handelt es sich um eine kleinere Art der ansonsten riesigen Langhals-Dinosaurier.

Die Fundstelle im Harz ist seit 1998 bekannt - und berühmt. Seitdem entdecken Wissenschaftler in dem Forschungsmaterial immer wieder neue Überreste von Dinosauriern. Seit dort vor rund 14 Jahren ein Zahn auftauchte, wurden rund 1500 Knochen von knapp zwei Dutzend Tieren präpariert. Der jüngste Fund begeistert die Wissenschaftler besonders. "Da hat nur ein Knochen rausgeguckt, aber wir haben uns gleich gedacht, der Block hat Potenzial", berichtet Knötschke.

"Diese Knochendichte ist ungewöhnlich hoch", sagt auch Projektleiter Oliver Wings vom Landesmuseum Hannover zu dem neuen Fund. Die Anordnung der Knochen könne Auskunft darüber geben, wie tief das Wasser damals war. Möglicherweise seien die Tiere vor gut 154 Millionen Jahren in einer Watt-ähnlichen Umgebung durch Kalkschlamm gelaufen.

Freistellung ist eine Lebensaufgabe

Für ihre Untersuchungen belassen die Forscher die Knochen in dem rund ein mal ein Meter großen Steinblock. Mit Hilfe von Photogrammetrie erstellen sie 3-D-Modelle der eingeschlossenen Tierknochen.

Auf Grundlage der neuen Erkenntnisse sollen lebensgroße Europasaurus-Modelle in Münchehagen entstehen. In dem Park können Fans der Urzeit-Echsen lebensgroße Nachbildungen bestaunen, die aus einem See auftauchen oder durch den Wald streifen. Herzstück des Parks ist eine riesige Gesteinsplatte, die mit mehr als 250 Fährten verschiedener Dinosaurier-Arten übersät ist.

Die Begutachtung der Funde aus dem Steinbruch bei Goslar ist eine Lebensaufgabe. Bisher konnten erst 15 Prozent untersucht werden. Beteiligt an dem Projekt, das von der Volkswagenstiftung gefördert wird, sind Paläontologen und Präparatoren der Uni Bonn, des Landesmuseums Hannover, des Naturhistorischen Museums Braunschweig sowie des Freilichtmuseums Dinosaurier-Park Münchehagen.

ono/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?