Interview Wie Politik und Industrie die Kunststoff-Berge in der EU abbauen könnten

Plastikflaschen ragen aus schwarzem Müllbeutel
Sortenreine Kunststoffe, wie diese Flaschen aus PET (Polyethylenterephthalat), lassen sich relativ einfach wieder verwerten
© Actionpress
Besseres Design und weniger Greenwashing: Die EU will einen Rahmen für "Bioplastik" schaffen und schlägt Vorgaben für bessere Verpackungen vor. Kunststoff-Experte Martin Bastian erklärt, warum immer noch so wenig Plastik recycelt wird und wie man den Kunststoff-Bergen Herr werden könnte.

Am 30. November 2022 stellte die EU-Kommission neue Strategien für die Kreislaufwirtschaft vor. Vor allem geht es um Design, Kennzeichnung und Recycling von Kunststoffprodukten. Eine Überarbeitung der Verpackungsrichtlinie soll beispielsweise dafür sorgen, dass bis 2040 in EU-Staaten 15 Prozent weniger Verpackungsmüll als 2018 anfällt – ohne neue Regelungen würde die Müllmenge voraussichtlich deutlich ansteigen.

Mehr zum Thema

Newsticker