HOME

Zeitumstellung: Same procedure as every year

Schon seit 1980 werden in Deutschland die Uhren umgestellt. Und doch sorgt der Wechsel von Sommer- auf Winterzeit alljährlich für Verwirrung. stern.de verrät, in welcher Richtung an der Uhr gedreht werden muss.

Die Nacht zum Sonntag bietet eine Stunde mehr Schlaf oder Spaß. In der gesamten Europäischen Union endet dann die Sommerzeit. Damit kommen Langschläfer auf ihre Kosten, denn um 3.00 Uhr werden die Uhren um eine Stunde auf 2.00 Uhr zurückgestellt. Nach der Umstellung ist es morgens früher hell, dafür wird es nachmittags eher dunkel.

Bis 25. März gilt nun wieder die Mitteleuropäische Zeit (MEZ). Die Sommerzeit (MESZ) wurde in Deutschland 1980 eingeführt. Die erhoffte Energieeinsparung ist zwar nach Angaben des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) nicht nachweisbar. "Für den Verkehr und die Wirtschaft ist es jedoch wichtig, dass alle EU-Länder eine identische Zeit haben", erläutert Dirk Piester, Mitarbeiter der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig. Die PTB ist in Deutschland per Gesetz für die Zeitüberwachung zuständig.

Menschen wie Tiere lassen sich von der Zeitumstellung kaum beeindrucken. Zwar heißt es immer mal wieder, der Bio-Rhythmus würde gestört. Wissenschaftlich konnte das jedoch bislang nicht nachgewiesen werden. Schließlich geht jeder mal früher oder später ins Bett und schläft in einer Nacht mehr als in der anderen. Experten warnen indes vor vermehrten Wildunfällen, weil Pendler vorübergehend mehr in den gefährlichen Dämmerungszeiten unterwegs seien.

Funkuhren passen sich automatisch an

Besitzer einer Funkuhr werden am Montag auf jeden Fall zur rechten Zeit geweckt, also nicht eine Stunde zu früh aus dem Bett gescheucht. Die impulsgebende Atomuhr in Mainflingen bei Frankfurt (Main) wurde von den PTB-Mitarbeitern bereits programmiert. Von dort strahlt der Sender Zeitsignale an alle öffentlichen und privaten Funkuhren, an die Steuertechnik von Kraftwerken und Umspannwerken, Anlagen der Flugsicherung, rund 50 000 Ampelanlagen und an die Bahn.

Die Bahn hat selbstständig arbeitende Funkuhren und rund 2500 Mutteruhren, die das geänderte Zeitsignal an alle anderen Uhren auf Bahnhöfen, in Büros, Automaten und Computersystemen weitergeben. Etwa 40 Nachtzüge bleiben an Bahnhöfen eine Stunde stehen, damit sie nach der Umstellung auch die folgenden Stationen fahrplanmäßig erreichen, wie die Deutsche Bahn am Donnerstag mitteilte.

jwi/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.