VG-Wort Pixel

Wort des Jahres 2010 "Wutbürger" schlägt "Sarrazin-Gen"


"Wutbürger" ist das Wort des Jahres 2010. Die Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden setzte den Begriff am Freitag auf Platz eins ihrer jährlichen Liste.

"Wutbürger" ist das Wort des Jahres 2010. Diese Neubildung sei verwendet worden, "um einer Empörung in der Bevölkerung darüber Ausdruck zu geben, dass politische Entscheidungen über ihren Kopf hinweg getroffen werden, begründete die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) am Freitag in Wiesbaden ihre Entscheidung.

Auf Rang zwei kam der Ausdruck "Stuttgart 21", der die geplante Umwandlung des Stuttgarter Kopfbahnhofs in einen Durchgangsbahnhof beschreibt. Den dritten Platz nahm in Anspielung auf die Diskussion um den früheren Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin und sein Buch "Deutschland schafft sich ab" der Begriff "Sarrazin-Gen" ein.

AFP/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker