Berlusconi-"Versprechen" Silvio macht's nun doch vor der Wahl


Zwei Tage Enthaltsamkeit reichen Silvio Berlusconi. Eigentlich hatte der italienische Ministerpräsident versprochen, bis zur Wahl im April, auf Sex zu verzichten. Jetzt beteuert er: Alles nur ein Scherz.

Ein erstes Wahlkampfversprechen hat der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi offenbar schon gebrochen. "Es war ein Scherz", sagte er mit Bezug auf seine Ankündigung, dass er bis zur Parlamentswahl am 9. April auf Sex verzichten werde. "Wir haben gelacht, gescherzt. Ich enthalte mich überhaupt nicht", sagte Berlusconi.

Die konservative Mailänder Tageszeitung "Il Giornale" hatte berichtet, Berlusconi habe das Versprechen der sexuellen Enthaltsamkeit am Samstag während einer Wahlkampfveranstaltung mit dem populären Fernsehprediger Massimiliano Pusceddu in Cagliari gemacht. Dieser hatte den Regierungschef für seine Verteidigung der Familienwerte gelobt.

Darauf dankte ihm Berlusconi für seine Unterstützung und erklärte: "Ich werde versuchen, ihre Erwartungen zu erfüllen und verspreche, von jetzt an zwei Monate absolut abstinent zu leben, bis zum 9. April."

AP AP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker