Obama in China Hu empfängt US-Präsidenten in Peking


Der chinesische Präsident Hu Jintao hat am Dienstagmorgen in Peking US-Präsident Barack Obama zu Gesprächen über politische Fragen und die Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern empfangen.

Der chinesische Präsident Hu Jintao hat am Dienstagmorgen in Peking US-Präsident Barack Obama zu Gesprächen über politische Fragen und die Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern empfangen.

Beim Zusammentreffen der Staatschefs der beiden mächtigsten Länder der Welt im Zentrum der chinesischen Hauptstadt spielte zunächst eine Blaskapelle die beiden Nationalhymnen, bevor die Delegationen vorgestellt wurden. Obama war bereits am Montag kurz mit Hu zusammengekommen, die wichtigste Gesprächsrunde war aber für Dienstag vorgesehen.

Obama hatte zu Beginn seines ersten Besuchs in China die Einhaltung der "universellen" Menschenrechte gefordert. Vor Studierenden in Shanghai sagte er am Montag, Grund- und Freiheitsrechte sollten für alle Menschen gelten, auch in der Volksrepublik. Zugleich erklärte Obama vor seiner Weiterreise nach Peking, die USA versuchten nicht, anderen Ländern ihr Regierungssystem aufzuzwingen.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker