Unruhen in Frankreich Bürgermeister verhängt Ausgangssperre


Als Reaktion auf die anhaltende nächtliche Gewalt in den Vorstädten der französischen Hauptstadt hat ein erster Bezirksbürgermeister eine nächtliche Ausgangssperre angekündigt.

Eric Raoult, Bürgermeister von Raincy im Deprtement Seine-Saint-Denis, erklärte, die Ausgangssperre werde "ab 22 oder 23 Uhr" gelten. Um 20 Uhr werde er die Abgeordneten der Bezirksversammlung auf einer Sitzung über die "spezielle Sicherheitsmaßnahme für die Stadt" informieren. Das meldet die französische Zeitung "Le Monde".

"Ich habe diese Entscheidung getroffen, um ein Drama zu verhindern. Es besteht große Gefahr für unsere Schulen", sagt Raoult der französischen Nachrichtenagentur AFP. Gleichzeitig kündigte Raoult an, wie bereits in den vergangenen Nächten werden Fahrzeuge des Bürgermeisteramtes für Patrouillen eingesetzt. Verdächtige würden der Polizei gemeldet.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker