HOME
Andreas Bovenschulte

Nach Koalitionsbildung

Bovenschulte soll neuer Regierungschef in Bremen werden

Die Bremer SPD hat sich festgelegt: Neuer Regierungschef der rot-grün-roten Koalition soll Andreas Bovenschulte werden. Er tritt die Nachfolge von Carsten Sieling an, der überraschend doch nicht Bürgermeister werden wollte.

Bovenschulte soll neuer Regierungschef in Bremen werden

SPD-Vorstand: Bovenschulte soll Regierungschef in Bremen werden

Entwurf des Koalitionsvertrags für Bremen

Parteien in Bremen einigen sich auf erstes rot-grün-rote Koalition im Westen

Carsten Sieling

Porträt

Verloren, gewonnen, abgetreten: Sieling zieht die Reißleine

Sieling tritt nicht mehr Regierungschef in Bremen werden

Bremens Bürgermeister Sieling tritt ab

Carsten Sieling

«Konstruktive» Gespräche

Rot-Grün-Rot in Bremen auf der Zielgeraden

Die Spitzen von CDU und Grünen in Bremen

CDU und Grünen eröffnen Sondierungsmarathon nach Bremer Bürgerschaftswahl

Carsten Sieling

Sieling betont Stellenwert der Finanzpolitik vor Beginn von Parteiengesprächen

Bremen - Carsten Meyer-Heder für die CDU - siegt nach 70 Jahren über die SPD

Bürgerschaftswahl

Rot-rot-grün oder "Jamaika"? SPD verliert "ihr" Bremen, doch Machtfrage ist vorerst offen

CDU-Wahlsieger Carsten Meyer-Heder

CDU löst SPD bei Bürgerschaftswahl in Bremen als stärkste Kraft ab

Bürgerschaftswahl in Bremen

Beteiligung bei Bremer Bürgerschaftswahl am Mittag bei 20,2 Prozent

Die Bremer Stadtmusikanten

Wahl einer neuen Bürgerschaft in Bremen begonnen

SPD wirbt zum Wahlkampfabschluss für soziales Europa

Nahles ruft zu SPD-Wahlkampfabschluss zu Wahl für soziales Europa auf

Bremer Spitzenkandidaten

Umfrage: Bremer CDU vergrößert kurz vor Bürgerschaftswahl Vorsprung vor SPD

Carsten Sieling

SPD-Spitzenkandidat Sieling schließt Koalitionen mit CDU und FDP in Bremen aus

Bremens Bürgermeisterin Karoline Linnert von den Grünen

Eiswettfest in Bremen

Bürgermeisterin darf nicht zu Spendengala, weil sie eine Frau ist – das sagt sie zum "Eiswett-Herrenclub"

Von Hendrik Holdmann
Die Bremer Bürgermeisterin Karoline Linnert

Eiswettfest in Bremen

"Machen Gendergaga nicht mit": Bürgermeisterin darf nicht zu Festmahl, weil sie eine Frau ist

Journalisten umringen das Auto der Geiselnehmer

NRW-Regierungschef Laschet bittet für Fehler bei Gladbeck-Drama um Vergebung

Demonstration gegen Abschiebung nach Afghanistan

Debatte um Abschiebungen

Merkel will Sicherheitslage in Afghanistan neu analysieren lassen

Ein Mann raucht einen Joint

Freigabe von Cannabis

Kiffen in Bremen bald legal?

Ralf Stegner, SPD-Landesvorsitzender in Schleswig-Holstein, nimmt an der Tagung teil

Tagung in Magdeburg

SPD-Linke streitet über neuen Kurs

Steuer- und Freihandelskurs

SPD-Linke pfeift Gabriel zurück

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(