VG-Wort Pixel

"heute wichtig" "In keinem anderen Land sind Krimis so beliebt": "Verbrechen von Nebenan"-Star Philipp Fleiter über die Faszination an True Crime

Der "Verbrechen von Nebenan"-Star Philipp Fleiter 
Der "Verbrechen von Nebenan"-Star Philipp Fleiter 
© Marina Weigl
Warum boomen Krimis und True-Crime-Podcasts so sehr? Welche Theorie "Verbrechen von Nebenan"-Star Philipp Fleiter dazu hat und in welcher besonderen Verantwortung er sich durch seine Reichweite nun sieht. 

Diskussionen um Impfpflicht und Uneinigkeit bei der CDU, Hochwasserkatastrophen und Klimaerwärmung. Schlagzeilen, die den Morgen beherrschen. "Wir leben in Zeiten, in denen wir die Welt manchmal nicht verstehen. Und da ist es angenehm, wenn es Sachen gibt, die man nachvollziehen oder verstehen kann," sagt Philipp Fleiter im Gespräch mit Michel Abdollahi in der "heute wichtig"-Folge. Aber nicht nur das Unterhalten bzw. Fesseln der Hörer:innen ist dem Radiojournalisten ein Anliegen. 

"Große Reichweite bringt Verantwortung mit sich!" 

Auch einen wichtigen Teil seines Privatlebens öffentlich zu machen, war für Fleiter von besonderer Bedeutung betont er bezogen auf seine Homosexualität. "Ich hätte mir gewünscht, dass es damals jemanden gegeben hätte (…), der sagt, 'Hey, bin genauso wie du'", berichtet er Michel Abdollahi über seine Jugend. Und: "Solange 'schwul' als ein Schimpfwort benutzt wird, müssen wir darüber reden!" 

Michel Abdollahi
© TVNOW / Andreas Friese

Podcast "heute wichtig"

Klar, meinungsstark, auf die 12: "heute wichtig" ist nicht nur ein Nachrichten-Podcast. Wir setzen Themen und stoßen Debatten an – mit Haltung und auch mal unbequem. Dafür sprechen Host Michel Abdollahi und sein Team aus stern- und RTL-Reporter:innen mit den spannendsten Menschen aus Politik, Gesellschaft und Unterhaltung. Sie lassen alle Stimmen zu Wort kommen, die leisen und die lauten. Wer "heute wichtig" hört, startet informiert in den Tag und kann fundiert mitreden.

Der Traum von Olympia  

Außerdem geht es bei "heute wichtig" um das Chaos bei der Impfdebatte, zudem gibt Olympia-Teilnehmerin und Schwimmerin Lisa Höpink Einblicke in ihr Leben im Olympischen Dorf im japanischen Tokio. Sie ist froh, dass die Spiele auch unter diesen Umständen stattfinden. Die Enttäuschung bei einer Absage wäre riesig gewesen, so die 22-Jährige. Schließlich habe sie die letzten 5 Jahre hart für eine Teilnahme trainiert. 

rw

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker