HOME

Airbnb-Reisestudie: Orte der Sehnsucht: Hier machen die Deutschen am liebsten Urlaub

Der Wohnungsvermittler Airbnb hat die Reisegewohnheiten von Deutschen untersucht - mit überraschenden Ergebnissen. Das Top-Reiseziel der Deutschen ist demnach nicht Spanien.

Beliebte Reiseziele: Der Leuchtturm von Cap de Formentor auf Mallorca bei Sonnenuntergang

Der Leuchtturm von Cap de Formentor auf Mallorca bei Sonnenuntergang

Getty Images

Die spanische Insel Mallorca wird auch als 17. Bundesland bezeichnet - das Top-Reiseziel der Deutschen für den Sommerurlaub ist die Baleareninsel aber nicht. Zu diesem Ergebnis kommt eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage des Wohnungsportals Airbnb in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut YouGov. Die Umfrage liefert einen Einblick in die Reisegewohnheiten der Deutschen: Wo verbringen sie am liebsten ihren Sommerurlaub? Wie kleiden und verhalten sie sich vor Ort? Und was denken sie über andere deutsche Touristen?

Ihren Sommerurlaub 2018 verbrachten die Deutschen demnach am liebsten im eigenen Land: Mit 27 Prozent lag Deutschland auf Platz eins der beliebtesten Reiseziele für den Haupturlaub. Mit deutlichem Abstand folgen Spanien (zwölf Prozent), Italien (acht Prozent), Griechenland (vier Prozent) und die Türkei (ebenfalls vier Prozent). Mallorca schafft es dennoch an die Spitze eines Siegertreppchens: Innerhalb Spaniens lag die Insel auf Platz eins (28 Prozent) der beliebtesten Urlaubsdestinationen.

Jeder zweite Deutsche hat einen Lieblingsurlaubsort

Die Umfrage zeigt auch, dass viele Deutsche Wiederholungstäter beim Thema Sommerurlaub sind: Jeder zehnte Befragte gab an, einen Lieblingsort zu haben und dort jeden Urlaub zu verbringen. Rund 15 Prozent der Befragten wechseln zwischen zwei oder drei Urlaubsorten. Mehr als die Hälfte der Befragten (54 Prozent) gab an, zwar einen Lieblingsort zu haben, aber gelegentliche Abwechslung zu schätzen. Nur knapp jeder fünfte Reisende (17 Prozent) verbringt seinen Sommerurlaub jedes Jahr woanders. 

Liegen mit Handtüchern reservieren? Ich doch nicht

Die Teilnehmer gaben in der Umfrage auch an, ob sie schon einmal Liegen mit Handtüchern reserviert oder Socken in Sandalen getragen haben. Beide Klischees sind demnach nicht sonderlich weit verbreitet: Nur rund 16 Prozent der Studienteilnehmer gaben zu, ihre Liege schon einmal mit einem Handtuch reserviert zu haben. Und nur rund jeder zehnte Befragte will im Urlaub schon einmal den "Socken-in-Sandalen-Look" getragen haben.

An der Befragung nahmen 1515 Personen im Zeitraum vom 12. Februar bis 14. Februar 2019 teil. Sie füllten einen Online-Fragebogen aus. Personen, die in den letzten zwölf Monaten nicht im Urlaub waren, wurden aus den Ergebnissen herausgerechnet.

Traumbuchten: Das sind Mallorcas schönste Strände - fernab vom Massentourismus
ikr
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity