VG-Wort Pixel

Mehr Züge, mehr Tempo Fahrplanwechsel ohne Preiserhöhung: Die Deutsche Bahn verspricht mehr Auswahl zu günstigen Kosten





Alles neu nach dem Fahrplanwechsel: Seit diesem Sonntag gelten auf den Bahnstrecken neue Fahrpläne. Die Bahn verspricht den Reisenden mehr Auswahl, zusätzliche Züge und das alles zum alten Preis. Damit bricht die Deutsche Bahn mit einer Tradiotion, denn sonst wurden zum Fahrplanwechsel stets die Preise angehoben. Das Unternehmen hofft sogar, die Preise senken zu können, wenn die im Klimapaket versprochene niedrigere Mehrwertsteuer auf Bahnfahrten auch im Bundesrat beschlossen ist.


Mit geänderten Zeiten und Angeboten sollten sich vor allem Pendler im Regionalverkehr vertraut machen. Sonst wird es schwierig, pünktlich zum Arbeitsplatz zu kommen. Auch im Fernverkehr stehen Neuerungen an. Auf besonders nachgefragten Strecken wird der Stundentakt eingeführt, neue Strecken eröffnet und mehr Sprinter- und Verstärkungszüge eingesezt - zum Beispiel auf den Strecken Berlin-München oder auf der neuen IC-Linie Dresend-Berlin-Rostock.


Einen Vorgeschmack auf preisgünstigeres Fahren verspricht die Bahn zum 1. Januar: Dann wird der Preis für das Supersparpreis-Ticket von 19,90 auf 17,90 Euro verringert.
Mehr
Ab diesen Sonntag gelten auf den Bahnstrecken neue Fahrpläne. Aber hiermit bricht die Bahn mit Tradition, denn die Preise werden nicht dementsprechend angehoben. Was das mit dem Klimapaket zu tun hat, sehen Sie im Video.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker