VG-Wort Pixel

Trotz Corona Schnee-Touristen sorgen für Chaos in Winterberg

Sehen Sie im Video: Trotz Corona und Unwetter stürmen Touristen Winterberg.




Winterberg, 28.12.20: Trotz Corona und Unwetterwarnung haben das in Schneeflocken gehüllte Winterberg und der Kahle Asten nach Polizeiangaben am Sonntag einen Besucheransturm mit Staus und einer Reihe von Verkehrsunfällen erlebt. Ein Polizeisprecher des Hochsauerlandkreises berichtete am Abend von extrem vielen Besuchern und Verkehrsbehinderungen. Es seien viele Leute und wenig Erfahrung im Umgang mit der weißen Pracht auf der Fahrbahn, sagte er. Es gebe immer noch Autofahrer, die nicht unbedingt mit der richtigen Bereifung unterwegs seien bei Schneefall und überfrierender Nässe. Es habe eine Reihe von Verkehrsunfällen eher kleinerer Art und auch Leichtverletzte gegeben.  Die Stadt Winterberg hatte am Sonntag-Nachmittag auf ihrer Facebook-Seite alle Schneefreunde gebeten habe, nicht mehr in das Gebiet zu reisen. Doch da saßen die meisten Tagestouristen wohl schon längst im Auto: Es bildeten sich lange Staus und die Parkplätze seien voll. Die Stadt wolle am Montag mit Polizei und Straßenbehörden über weitere Maßnahmen beraten. Schon an den vergangenen Wochenenden seien viele Menschen für einen Tagesausflug nach Winterberg gefahren
Mehr
Weder Corona noch die Unwetterwarnung haben Touristen davon abgehalten, ins verschneite Winterberg zu kommen. Die Folge: Staus und einer Reihe von Verkehrsunfällen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker