Zugreisen Bahn bietet Billig-Tickets ab 50 Euro


Ab kommendem Montag können Internet-Nutzer für 50 Euro eine Hin- und Rückfahrt auf ausgewählten Bahnstrecken zwischen deutschen Großstädten buchen.

Die Bahn will mit 50-Euro-Tickets für ausgewählte innerdeutsche Städteverbindungen im Preiskampf mit den Billigfliegern Kunden in ihre Fernzüge zurückholen. Vom nächsten Montag (6. Oktober) an sollen im Internet jeweils zu Wochenbeginn Tickets zur Hin- und Rückfahrt für fünf wechselnde Strecken zwischen großen Städten angeboten werden. Das teilte das Unternehmen am Montag mit.Die Zahl der Plätze für 50 Euro sei auf insgesamt rund 10.000 pro Woche begrenzt. Einmalig am Tag der Deutschen Einheit am Freitag solle es ein "Surf & Rail"-Sonderangebot für 25 Euro zur Hin- und Rückfahrt zwischen zwei beliebigen deutschen Bahnhöfen geben.

Routen der Billigflieger werden attackiert

"Mit dem neuen Angebot stellen wir uns bewusst auch der Konkurrenz der Billig-Airlines", sagte Jürgen Büchy, Vertriebschef des Bahn- Personenverkehrs. Ziel sei zudem, schwächer ausgelastete Züge zu füllen. Unter den jeweils montags um 17.00 Uhr wechselnden Strecken seien Städteverbindungen wie Berlin-Köln oder Hamburg-München. Diese sind auch beliebte Routen der Billigflieger.Bis zu vier Mitfahrer könnten mit 50-Prozent-Rabatt und damit zum Preis von 25 Euro mitfahren. Eigene Kinder und Enkel bis 14 Jahren fahren gratis mit. Der Sondertarif soll immer günstiger als die regulären Preise sein. Die Kunden müssen sich aber auf eine bestimmte Verbindung festlegen. Die Hinfahrt kann frühestens am Dienstag stattfinden, zurück muss es innerhalb von 14 Tagen gehen. Das Angebot gilt nur für die 2. Klasse.

Weniger Bahn-Fahrer

Die Fernzüge der Deutschen Bahn hatten im ersten Halbjahr 2003 unter anderem wegen der gestiegenen Konkurrenz der Billigflieger Passagiere eingebüßt. Als eine Reaktion darauf hatte die Bahn im August auch ihr Preissystem vereinfacht und eine Bahncard mit dem alten Rabatt von 50 Prozent wieder eingeführt. Bis Juli war die Zahl der Passagiere im Fernverkehr in Deutschland laut Statistischem Bundesamt insgesamt um 10,1 Prozent auf 57 Millionen gesunken.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker